So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an docapplepie.
docapplepie
docapplepie, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 203
Erfahrung:  Facharzt Neurologie und Psychiatrie, Schwerpunkt Gerontotherapie (Altersmedizin), Notfallmedizin
39913046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
docapplepie ist jetzt online.

Betr. Sexuelle Umst nde bei Frauen Guten Tag, ich habe

Kundenfrage

Betr. Sexuelle Umstände bei Frauen

Guten Tag,
ich habe gleich ein paar Fragen.
1.Meiner Lebenspartnerin wird von ihren vorherigen Beziehungen nach gesagt das sie Frigide sei. Ich bin nun 4Jahre mit ihr zusammen und kleine Fortschritte gegenüber dem Anfang hat Sie gemacht und einschätzen ob sie es tatsächlich ist kann ich nicht. Kann es noch besser werden oder sind größere Schritte eher ausgeschlossen?
2.Sobald sie Ihren Orgasmus hatte fangen gelegentlich, wenn sie ihre Beine angespannt hatte, diese auch an zu zittern bzw. schmerzen diese bis sie sie ausgestreckt hat (ungefähr so wie bei einem Krampf). Ist das normal bzw. kann man was dagegen machen?
3.Fast dauerhaft nach dem Orgasmus ist sie anscheinend so neben der Spur das sie leicht und auch nur kurz doppelt sieht. Dazu kommt noch das die Körperliche Anstrengung, obwohl sie meist eine bequeme Position hat, sie so weit anscheinend auspowert das sie anfängt kurz zu Gähnen (nicht wegen Langweile ;-) ). Ist das normal? Was kann ich tun oder sie?
Ich hoffe sie können mir helfen.

Mit freundlichen Grüßen

UPlato
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  docapplepie hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo!
Nun, frigide ist eine altertümliche und herabsetzende Art, über die sexuelle Lust und Stimulationsfähigkeit von Frauen zu reden. Haken Sie diesen Begriff ab - und Ihre Freundin sollte das erst recht tun. In dem Moment, in dem Ihre Freundin sich als selbstbestimmt bei Lust und Sex betrachten kann, ist sie in der Lage, auch selbst Lust zu erleben und zwar genau in dem Maß, in dem SIE das will. Wenn sie so stimulierbar ist, dass sie einen Orgasmus erleben kann und das als POSITIV wahrnimmt, ist schon die halbe Miete gewonnen. Es kann immer besser werden, je weniger Sie über eine Frigidität nachdenken und je mehr Ihre Freundin bereit ist, sich "einzulassen". Die Effekte nach einem Orgasmus sind häufig körperlicher Art - von Krämpfen über Kopfschmerzen bis hin zu heiß-kalt-Gefühlen. Das, was Sie da beschreiben, sind "normale", wenn auch nicht unbedingt sehr schöne, Symptome. Auch Doppelsehen, neben der Spur sein, Gähnen etc. passen ins Bild - Sie oder Ihre Freundin können nicht viel dagegen tun. Je weniger Sie das beachten und je eher Ihre Freundin dagegen entspannt wird, desto besser. Manchmal, aber nicht immer, hilft ein Glas eiskaltes Wasser, um die vegetativen Störungen zu bessern. MfG P.T.
Experte:  docapplepie hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo!
Sollte Ihre Frage hiermit beantwortet sein, bitte ich um Akzeptierung meiner Antwort. Erst mit Ihrer Akzeptierung wird die von Ihnen geleistete Anzahlung zum Zwecke des Ausgleichs der hier entstandenen Gebühren verwendet.
Just Answer ist kein kostenfreies Forum. Dies ist schon aus standesrechtlichen Gründen nicht möglich. Insoweit wird auf die allgemeinen Geschäftsbedingungen verwiesen.
Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Prämisse, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.
Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung . Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.
Abschließend möchte ich Sie noch auf folgendes hinweisen : Bitte beachten Sie, dass bereits geringfügige Änderungen des geschilderten Sachverhaltes zu anderen Ergebnissen führen können. Der hier erteilte Rat kann eine ausführliche ärztliche Beratung nebst Untersuchung nicht ersetzen. Ihnen soll lediglich eine erste medizinische Orientierung gegeben werden.
MfG P.T.