So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an docapplepie.
docapplepie
docapplepie, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 203
Erfahrung:  Facharzt Neurologie und Psychiatrie, Schwerpunkt Gerontotherapie (Altersmedizin), Notfallmedizin
39913046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
docapplepie ist jetzt online.

Hallo, ich bin 41 Jahre, m nnlich, verheiratet, 3 Kinder. Mein

Kundenfrage

Hallo,

ich bin 41 Jahre, männlich, verheiratet, 3 Kinder.
Mein Problem: kein (zu geringes) Selbstwertgefühl, Selbstvertrauen ..., daraus resultierend Eifersucht (mein akutes Problem)
Wie kann ich es angehen das zu ändern.

MfG

Roland Strauß
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  docapplepie hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo Herr Strauß!
Das beschriebene Problem ist so selten nicht. Selbstvertrauen bzw. Selbstwergefühl entsteht im wesentlichen durch kindliche Erfahrungen, etwa kindliche Leistungen und die immerwährende Bestätigung dieser Leistungen und der eigenen Person durch Eltern und Bezugspersonen. Deswegen ist das im späteren Leben sehr schwer nachzuholen, im Grunde muss man "nachreifen". Aber da man als Erwachsener nicht wegen jeder gut gelaufener Kleinigkeit gelobt wird (das wäre auch nicht mehr ausreichend), müssen sich solche Patienten "erwachsene" Aufgaben suchen, diese erfüllen und entsprechende Belobigung erhalten von der Umwelt und Vertrauenspersonen. Das kann ein Hobby sein, was Sie sich suchen und dann ausleben und bei dem Sie Anerkennung erhalten, das kann auch eine ganz private Sache sein, dass Sie mit Ihrer Frau eine Liste erstellen, auf der 10 Sachen stehen, die Sie sich bislang nicht getraut haben und jedesmal, wenn Sie eine dieser Sachen erledigt haben, gibt es von Ihrer Frau eine ECHTE Anerkennung, etc. Wenn Sie ein bisschen drüber nachdenken, fallen Ihnen noch weitere Sachen ein. Das wird langsam zu mehr Selbstvertrauen führen - aber wirklich langsam. Für das akute Problem würde ich Ihnen empfehlen, mit Ihrer Frau einen Plan zu erstellen, wann und wodurch die Eifersucht ausgelöst wird. Dann gehen Sie die Dinge der Reihe nach durch und besprechen eine Art Antwort/Lösung gemeinsam, etwa wenn das und das, dann SMS an Ihre Frau, wenn etwas anderes, dann Telefonat, wenn wieder etwas anderes, dann kein Kontakt, sondern Ausgleich für Sie, das könnte z.B. sein, dass Sie es aushalten, danach neutral mit Ihrer Frau besprechen und dann eine positive Verstärkung durch die Frau und Sie geschaffen wird, etwa einen Abend zu zweit was essen oder so. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg - ist jetzt doch ein bisschen mehr geworden an Anregungen und Aufgaben. MfG P. T.
docapplepie und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Es gibt Seminare um das Selbstvertrauen aufzubauen, sind diese zu empfelen?
Kann mir ein Psychtherapeut weiter helfen und mich dabei unterstützen, wie finde ich einen geeigneten?
Da ich nie gelernt habe zu "reden" fällt es mir auch schwer mIt meiner Frau die Sache zu besprechen und durchzuziehen.
Ich denke, daß ich die Angelegenheit nicht alleine in den Griff bekomme.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Es gibt Seminare um das Selbstvertrauen aufzubauen, sind diese zu empfelen?

Kann mir ein Psychtherapeut weiter helfen und mich dabei unterstützen, wie finde ich einen geeigneten?
Da ich nie gelernt habe zu "reden" fällt es mir auch schwer mIt meiner Frau die Sache zu besprechen und durchzuziehen. Ich denke, daß ich die Angelegenheit nicht alleine in den Griff bekomme.