So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. med. Hoyer.
Dr. med. Hoyer
Dr. med. Hoyer, Arzt, Ass.Prof. (USA)
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 17
Erfahrung:  Uni. Hamburg, Würzburg, Pittsburgh(USA), Acc&Emerg.London, Innere, Intensiv, Anästh, Pain, Infekt.
52388224
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. med. Hoyer ist jetzt online.
Medizin

hallo, mein mann hat sich beim betonieren, ca. 3 std arbeit

im zement, sehr stark verätzt... Mehr anzeigen
im zement, sehr stark verätzt. ich habe es, nachdem er zuhause angekommen ist gleich gut ausgespült und mit fenistil wundgel eingerieben. Am zweiten tag waren die wunden- beide beine bis oberhalb der knie zum teil schwarz, die anderen stellen waren eitrig und die haut riss immer wieder neu ein. habe dann mit kamillosan gespült und wieder fenestil wundgel aufgeragen. leider ohne großen erfolg. dann habe ich es mit fucidine 20 mg versucht. auch ohne erfolg. Die knie sind weiterhin heiß und rot und geschwollen.
mein hauptproblem ist, mein mann ist nicht versichert und kann zu keinem arzt. Ich weiß wirklich nicht mehr weiter. können sie mir helfen?
i.meschenmoser
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Weniger anzeigen
Stellen Sie Ihre Eigene Medizin Frage
hat geantwortet vor 6 Jahren.

Guten Tag lieber Patient, und Ehefrau

 

ich fürchte, da werden Sie nicht herumkommen, was hier passiert ist, ist die absolute Katastrophe, sind WENIGSTENS die Augen nicht betroffen???

 

Wenn man Kalk erhitzt, treibt man das Kohlendioxid raus, über bleibt "gebrannter Kalk", Calzium-Oxid, wenn man das mit Wasser mischt, entsteht hochgradigst alkalisch ätzender Calzium-Hydroxid-Brei, gelöschter Kalk, mit Sand und "Zuschlag" vermischt, ensteht ÄTZENDER breiiger Beton, der sich mit dem CO2 aus der Atmosphäre langsam wieder zu Kalk-Sand-Stein aka Beton verwandelt.

 

ZEMENT-Stäube sind ein Killer!!!! NUR WIND IM RÜCKEN und mit Mischer!!!

 

Während Säuren nur oberflächlich koagulierend verätzen, sind alkalische Laugen und hier BESONDERS gelöschter Kalk für die tief und tiefer einbrennende Kolliquations-Nekrose bekannt, auch nach Neutralisieren und Abwaschen produzieren Restkrümelchen sofort wieder neue ätzenste Lauge, da Calzium-Oxid und Hydroxid sich kaum in WASSER lösen, da muß man anders handeln.

 

Kolliquationsnekrose heißt auf Deutsch: Verflüssigungs-Absterben (Nekros = griech.: Tod)), das Gewebe wird schwarz, schrumpft, platzt auf und Eiterbakterien fallen sofort ein, wenn Sie nicht umgehenst in fachärztliche, chirurgische Therapie STATIONÄR kommt, dann wird die Folge sein:

 

Hohes Fieber, Bakterien im Blut, Sepsis, Austrocknung über die große offene Haut (9er-Regel bei Verbrennungsopfern), Nieren-Versagen und alles wird noch schlimmer und TEURER, jede frühzeitige(re) Therapie rettet das, was zu retten ist, in Kürze könnte er intensiv-pflichtig werden und das ist.....

 

SIE KÖNNEN NIX machen, gar nix - wenn das fortschreitet, dann habe ich Schwierigkeiten welches Spezial-Zentrum (für Verbrennungsopfer???) das wird noch beherschen können!

 

Mit Fenistil die CalziumOxid-Krümel weiter einzumassieren in Wunden, Poren, Haarbälge, Wunden usw. beschleunigt das Problem und die Infektion mit Fusidinsäure in der Fucidine-Salbe noch aufzuhalten.... ein unerfüllbarer Wunsch.

 

Frau Meschenmoser, retten Sie ihm das Leben ==> Chirurgische Klinik, "Selbstzahler", also nicht teurer als Kassenpatient (bin ich auch, zwei Kollegen im Zimmer lenken von Schmerzen ab!) - alles andere wäre kriminell...,

 

Kostenminimierung: Vorsicht beim Unterschreiben, überall darauf schreiben:

 

", 3. Klasse, kein Einzel-/Zweibettzimmer, keine Privat-Chef-Arzt-oder anderen Privat-Liquidation" nur Basis-Selbstzahler/Sozialamt(?????) und nehmen Sie SOFORT den Durchschlag mit, nicht das einer *** und später ein OHO!!!??? passiert...

 

... bei mir wurde das schonmal mehrfach gemacht.... man dachte ich als *** sei "Höchst-"-Privat...., Nöööö, Gesetzl. Krankenkasse, da ist der OP-Oberarzt, der täglich im Op ist nämlich immer dabei und in Übung....-Chefärzte zu oft - zu selten... mehr sag´ich nicht dazu....



Verändert von Dr. med. Hoyer am 13.10.2010 um 23:35 Uhr EST
Dr. med. Hoyer, Arzt, Ass.Prof. (USA) hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sie sind online, ich bin es auch und in Sorge ein Digitalphoto wäre hilfreich, entweder hier oder als PN - ich weiß es nicht, aber stellen Sie die Fragen, aber handeln Sie, heute, jetzt....

Verändert von Dr. med. Hoyer am 14.10.2010 um 00:27 Uhr EST
Kundenantwort hat geantwortet vor 6 Jahren.
hallo,
oh man, das habe ich mir gedacht. ich habe bilder vonn den beinen. wie kann ich sie ihnen zu kommen lassen. bleibe jetzt online.
Dr. med. Hoyer, Arzt, Ass.Prof. (USA) hat geantwortet vor 6 Jahren.

Upps, auch ich brauchte mal Schlaf - melden Sie sich, in dem Feld in das ich jetzt tippe, ist links neben dem "You Tube"-Icon, das Baumbildchen, ich drücke da mal drauf und gucke was passiert:

 

Attachments are only available to registered users.

Register Here

 

Ein .gif-File (hätte ich heute morgen sein können...)

 

ein .jpeg oder .jpg-File:

Attachments are only available to registered users.

Register Here
...., ahh, jetzt wieder wacher, Kaffee ist drin...

 

Liebe Grüße A.H.

 

Dr. med. Hoyer, Arzt, Ass.Prof. (USA) hat geantwortet vor 6 Jahren.

Werter Patient, wenn wir Ihnen helfen konnten, wäre es sehr nett, wenn Sie gelegentlich den akzeptieren-Knopf drücken würden und eine nette Bewertung schreiben würden, denn nur so erhält man hier wie anderswo seine Reputation und

 

"DANKE" wäre auch sehr nett, oder?

Kundenantwort hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,
leider hatte ich Schwierigkeiten mit dem Internet.
Habe inzwischen meinen Mann zum Arzt gebracht. Hoffe, die neuen Medikamente helfen.
Danke für IHre Info. Das Geld wurde schon von meinem Konto abgebucht.
Wünsche IHnen noch alles Liebe und Gute.

LG
I.Meschenmoser
Dr. med. Hoyer, Arzt, Ass.Prof. (USA) hat geantwortet vor 6 Jahren.

...und was kam raus?

 

Bitte das Photo, wir machen uns große Sorgen,

 

wenn das so grooooßflächig ist und schwarzes Gewebe drauf ist!

 

U.a. wegen:

 

- Nekrosenabtragung, Debridement,

 

- Flüssigkeits-, Säure-Basen-Haushalt,

 

- bakteriellen Superinfektionen und so weiter und so fort...

 

- großflächige Anwendung auf resorbierenden Zonen kann auch problematisch sein, insb. JOD-haltiges und einige andere Sachen!

 

Was haben Sie bekommen, wir helfen Ihnen auch sonst gerne weiter,

 

Frau und Herr Meschenmoser!!!

 

Wo wohnen Sie in Baden-Würtemberg, da gibt es ungefähr 200 Meschenmosers... ;-) Ihr Vorname "I." ist zuuu wenig.... ;-) ...

 

Auch in USA (Turnhallen und so), Dom.Rep. unser Dr. Scheufele hier - SUPER-TYP, der Robin Hood der Karibik!, usw., helfen Ärzte Unversicherten so gut wie möglich!

 

Hier bitte antworten reicht! evtl., wenn Sie mögen, eine "nette" Bewertung.

 

In den Regionen Heilbronn, Crailsheim, Rothenburg o.d.T. und anderen können wir dies und das hinbekommen...



Verändert von Dr. med. Hoyer am 15.10.2010 um 19:00 Uhr EST
Dr. med. Hoyer, Arzt, Ass.Prof. (USA) hat geantwortet vor 6 Jahren.

P.S.:

 

Neben der Beantwortung der hiesigen Nachfragen...

 

...WIE WÄRE ES MIT EINER NETTEN "BEWERTUNG" im POESIE-ALBUM des PORTALS? Es würde uns hier wirklich sehr FREUEN, denn nur das zählt und teilt das ERGEBNIS der Leute vor Ort mit - Qualitätsmanagment!!!

 

All the best Andreas

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin