So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an OrthopaedeDdorf.
OrthopaedeDdorf
OrthopaedeDdorf, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie und Unfallchirurgie, Osteopathie, Sportmedizin, Akupunktur, spez. Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
OrthopaedeDdorf ist jetzt online.

Guten Tag. Ich habe eine kurze Frage. Und zwar habe ich im

Kundenfrage

Guten Tag.
Ich habe eine kurze Frage. Und zwar habe ich im Januar2009 einen Hinterwandinfarkt gehabt und heute sind wieder Beschwerden im Brustbein und leichte Kurzatmigkeit....Mein Arzt meinte ein neuer Infarkt ist im EKG und auch im Blutbild nicht zu erkennen...Meine Frage jetzt: Was können die Ursachen dieser Beschwerden sein? Es ist mir schon peinlich immer gleich zum Arzt zu fahren,wenn solche Beschwerden auftreten und was kann ich gegen diese Beschwerden tun?

Mit freundlichen Grüßen,

Nicole Protzel(38)
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag !

Auch wenn ich nicht glaube, dass dahinter nun eine grössere Sache stecken muss : Übertrieben ist es keinesfalls dies zunächst bis zum Beweis des Gegenteils als Angina pectoris zu bewerten. Eine neu aufgetretene Einengung und Atemnot in diesem Bereich sollten sie umgehend dem Arzt vorstellen.

Wie war denn die Reaktion auf Nitrospray ? Wenn sich keine Besserung ergeben hat : Sofort Rettungsdienst alarmieren und ins Krankenhaus

Wenn Besserung war : Zum Hausarzt / Internisten und EKG machen lassen.

Sie sind noch sehr sehr jung und das gehört abgeklärt. Differentialdiagnostisch kommen natürlich viele Dinge in Betracht. Verspannungen bzw. innerer Stress (mit Veränderung des Atmungstyps und Anspannung der Atemhilfsmuskulatur), BWS-Beschwerden, Reflux von Magensäure.

Egal. Suchen sie die ärztliche Diagnostik JETZT !

Gute Besserung !
Experte:  OrthopaedeDdorf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Liebe Frau Protzel,
in der Tat haben Schmerzen , die durch Blockierungen in der Brustwirbelsäule hervorgerufen werden einen ähnlichen Schmerzcharacter. Duch eine Blockade der Rippenwirbelgelenke kann der Schmerz in das Brustbein projiziert werden. Zuerst das gute, anscheinend ist das Herz nicht ihr Problem, wenn Sie es gerade erst haben abklären lassen. Oder sind die neuerlichen Beschwerden noch nicht internistisch untersucht worden. Das hat dringend Vorrang vor der orthopädischen KOnsultation. Ansonsten empfehle ich einen Orthopäden aufzusuchen, der sich weitergebildet hat in Chirotherapie und/oder Osteopathie. Dieser wird Ihnen durch spezielle Techniken helfen können. Um einen langfristigen Erfolg zu verbuchen, ist eine Verordnung von Manueller Therapie beim Krankengymnasten sinnvoll. Lokal Wärme im Bereich der Brustwirbelsäule ist ebenfalls hilfreich. Gern gebe ich weiterhin Auskunft, ansonsten
sprechen Sie mit Ihrem Orthopäden
VG und gute Besserung,
wenn diese info hilfreich war, bitte mit " akzeptieren" honorieren. Diese allgemein Info ersetzt nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin