So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 19836
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Habe 2 Jahre ein diagnostiziertes RDS gehabt, dann pl tzlich,

Kundenfrage

Habe 2 Jahre ein diagnostiziertes RDS gehabt, dann plötzlich, wie bekommen, weg. Nun, kaum zu glauben, beginnts wieder, nach gut einem Jahr: Heute bereits 5 Mal gestuhlt, zuerst noch mit 'Kontruen' , dann nur noch breiig. Seit einer Woche wieder die Blähungen, Windabgang. Das Stechen und das Unwohlsein, nicht Übelkeit nach dem Essen hat wieder begonnen. Ist das wieder das RDS? Was kann ich dagegen machen? Danke XXXXX XXXXX rasches Antworten. Maku
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Maku,

sicher ist es nicht ausgeschlossen, dass es sich bei den von Ihnen geschilderten Symptomen erneut um das RDS handelt, das Reizdarmsyndrom ist aber immer eine Ausschlussdiagnose, das heisst, dass zunächst alle anderen, möglichen Ursachen der Beschwerden ausgeschlossen werden sollten. Dazu wäre der Hausarzt aufzusuchen, der eine Abklärung durch Blut- und Stuhluntersuchung, Tests auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten und - je nach Befund - eventuell auch Darm- und/oder Magenspiegelung durchführen wird. Wenn sich ein RDS bestätigt, ist in erster Linie eine angepasste Ernährung in Form von gesunder und ausgewogener Mischkost mit einem hohen Anteil an Ballaststoffen sowie reichlich Flüssigkeit wichtig. Auch Wärme kann helfen, die Symptome können zudem je nach Ausprägung zusätzlich mit entsprechenden Medikamenten, z.B. krampflösende Schmerzmittel, oder auch Tees aus dem pflanzlichen Bereich, z.B. Pfefferminze, Kümmel, Kamille, Fenchel oder Anis, behandelt werden.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Herr Dr. Schäufele

 

eine Darm- und Magenspiegelung wurde von einem knappen Jahr durchgeführt, alles OK inkl. Speiseröhre. Bluzuntersuchung im Mai 2010, alles OK. Also: Wohl wieder RDS?

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Maku,

die Befunde können sich ja seit dieser Abklärung durchaus geändert haben, daher würde ich unbedingt zu erneuter Kontrolle raten, bevor man von der Diagnose RDS ausgeht. Entzündliche Darmerkrankungen wie z.B. Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa und auch eine Laktoseintoleranz sollten dabei zunächst erneut ausgeschlossen werden.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Herzlichen Dank für Ihr rasches Antworten!
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gern geschehen, gute Besserung.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin