So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an OrthopaedeDdorf.
OrthopaedeDdorf
OrthopaedeDdorf, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie und Unfallchirurgie, Osteopathie, Sportmedizin, Akupunktur, spez. Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
OrthopaedeDdorf ist jetzt online.

Hatte im oktober 2008 einen Arbeitsunfall. Bin aus 5 m h he

Kundenfrage

Hatte im oktober 2008 einen Arbeitsunfall. Bin aus 5 m höhe vom Dach gefallen, habe mich warum und wiso das weiß ich nicht mehr in der Luft um 180° gedreht un kam flach auf dem boden auf. wude dann im Krankenwagen medizienisch mit Medikamenten betreut und kam benommen im Krankenhaus (von Schmerzmitteln )an. Wurde geröngt mit der diagnose;
stabieler Bruch LWK 2 und abbrüche der Dornfortsätze 1 bis 4
Bekam weiterhin starke Schmerzmittel. Nach 3 Tagen bei der Visiete erklärte ich, das der arm nicht zu bewegen sei.Abends kam der Stationsarzt und erklärte, ihr Schulterblatt ist auch gebrochen, wird aber auch so verheilen. Nach einer Woche stellte sich der Bruch das HWS 3 raus, nach weiteren 8 Wochen der BWK 11 nach weiteren 5 Monaten der instabiele Bruch des BWK 3
Bei einer Beurteilung wurden diese letzten festellungen nicht berücksichtigt.Seit Dem Unfall ist mein rechtes Bein nicht stabil und kribbelt ständig.Bin sihr oft nach rechts oder auf den Popo gefallen. 20 % minder
derung wurde mir zugesprochen. Bin jetzt beim VDK Vorher bei einem Rechtsanwalt
für Versicherungsrecht, der aber untätig blieb.
Meine Frage bei Wechem Arst kann ich mich begutachten lassen,der auch alles brücksichtigen wird, die vorherigen Ärzte waren von der Gegenseite beauftragt.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  OrthopaedeDdorf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Lieber Patient,
das ist doch wirklich eine Horrorgeschichte. Das gute dennoch, Sie haben keine Lähmungen, die Ihr Leben beeinträchtigen. Denn das waere schlimm. Nun zu Ihrer Frage: Suchen Sie sich einen Orthopäden, der sich in der Begutachtung des Bewegungsapparates gut auskennt. Sie werden es nicht glauben, aber jeder kann das nicht. Die Kosten für das Gutachten müssen Sie leider selbst übernehmen. Wenn Sie bereit Sind nach Bremen zu fahren, könnte ich Ihnen jemanden nennen.
VG und ich wuensche Ihnen wirklich alles Gute.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin