So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an OrthopaedeDdorf.
OrthopaedeDdorf
OrthopaedeDdorf, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie und Unfallchirurgie, Osteopathie, Sportmedizin, Akupunktur, spez. Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
OrthopaedeDdorf ist jetzt online.

Schmerzen in der linken Schulter (stechend von oben herab),

Kundenfrage

Schmerzen in der linken Schulter (stechend von oben herab), Kurzatmigkeit und Schmerzen seitlich linker Brustkorb- sitze in England fest und muss Morgen nach Wien fliegen.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag !

Da gibt es eigentlich nur einen Rat : Sofort einen Arzt in England im Notdienst konsultieren.

Schmerzen im linken Brustkorb, die in die Schulter ausstrahlen und mit Engegefühl und Schmerzen verbunden sind, können auch auf einen Herzinfarkt oder zumindest Angina pectoris hindeuten. Damit sind sie nicht flugfähig.

Auch eine Lungenembolie könnte solche Beschwerden auslösen.

Wenn wir mal davon ausgehen, dass es "nur" muskuläre Probleme oder ein sog. Impingement-Syndrom (Einklemmung einer Sehne im Schulterbereich) ist, werden sie ohne Arztbesuch auch nicht glücklich bzw. schmerzfrei.
Experte:  OrthopaedeDdorf hat geantwortet vor 7 Jahren.
Lieber Patient,
ja, auf jeden fall den Notfallarzt im Krankenhaus aufsuchen und ein EKG schreiben lassen. DAnn kann der Infarkt ausgeschlossen werden. Wenn alles internistisch in Ordnung ist, dann klingt das sehr nach einer Blockierung in der Brustwirbelsäule, wenn Sie nicht richtig durchatmen können. Ein kleiner chirotherapeutischer Eingriss genuegt und Sie Sind befreit.
Dabei handelt sich oft eine Schleimbeutelreizung über dem grossen Rollhügel. Das kann viele Ursachen haben, vom Anprall, ja sogar X-Beine, Fussdeformitäten, Übergewicht etc. Ich verordne zunächst gern eine Ultraschalltherapie, die beim mind 2/3 der Patienten anschlägt. Wenn notwendig auch Einlagen und die Segmentmassage durch den Krankengymnasten. Wenn gewünscht kann auch eine infiltration mit Kortison eine rasche Linderung bringen, aber eine Spritze sollte halt immer die letzte Möglichkeit sein.

VG und gute Besserung,
wenn diese info hilfreich war, bitte mit " akzeptieren" honorieren. Diese allgemein Info ersetzt nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis