So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 19843
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Was gibt es f r Operationsm glichkeiten bei einer Verkalkung

Kundenfrage

Was gibt es für Operationsmöglichkeiten bei einer Verkalkung an der rechten Carotis bei einer 78jährigen Frau?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

das klassische Operationsverfahren besteht bei einer solchen Carotisstenose darin, das Gefäss in Längsrichtung zu eröffnen, das Kalkmarterial auszuschälen und das Gefäss dann - eventuell unter Anwendung eines Flickens aus einem Stück Vene, oder künstlichem Material (Patch) wieder zu verschliessen.
Alternativ kann die betroffene Arterie vollständig abgetrennt, der Kalkzylinder entfernt und das Gefäss dann wieder verbunden werden.
Schliesslich kommt teilweise auch der Einsatz eines sog. Stents in Frage, der das Gefäss an der Engstelle aufweitet.
Welche Methode zur Anwendung kommt, hängt letztendlich vom jeweiligen Befund und seiner Ausdehnung, sowie von den Erfahrungen der Operateure ab.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Wo entnimmt man normalerweise ein Stückchen Vene um den Flicken zu erhalten?

 

Und welche Methode birgt am wenigsten Risiken?

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

ein solcher "Flicken" kann aus einer Arm-, oder Beinvene entnommen werden, häufiger kommt dabei allerdings Kunststoffmaterial zur Anwendung.
Nach meinen Erfahrungen ist das eleganteste und risioärmste Verfahren die sog. Carotis-Eversion, bei der das Gefäss durchtrennt und nach Entfernung des Kalkzylinders wieder vernäht wird. Auf diese Weise kann keine Enge entstehen und man braucht keinen zusätzlichen Patch einzufügen.
Wie gesagt hängt die Wahl des Verfahrens aber in erster Linie vom jeweiligen Befund ab.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Vielen lieben Dank für Ihre Bemühungen Herr Dr. Scheufele.

Bin gespannt, was man nun für eine Methode auswählt.

Liebe Grüsse

 

Roten Cornelia

Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Frau Roten,

gern geschehen, allles Gute für die Patientin.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Danke für die guten Wünsche.Wir hoffen, dass morgen alles gur verläuft.
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Im Prinzip handelt es sich um eine Routineoperation, sodass kein Grund zur Sorge besteht. Ich halte die Daumen für einen glücklichen Verlauf.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Liebe Grüsse und danke für die einfühlsame und kompetente Auskunft!!!
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Es freut mich, wenn ich Ihnen helfen konnte, alles Gute!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin