So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an OrthopaedeDdorf.
OrthopaedeDdorf
OrthopaedeDdorf, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie und Unfallchirurgie, Osteopathie, Sportmedizin, Akupunktur, spez. Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
OrthopaedeDdorf ist jetzt online.

Mein Mann hat multiresistente Krankenhausbakterien, er wurde

Kundenfrage

Mein Mann hat multiresistente Krankenhausbakterien, er wurde 43 mal operiert, die Hüfte mußte ihm entfernt werden, im Januar 2008 im Parkkrankenhaus Leipzig, dieses Jahr ein neuer Versuch im Klinikum Rummelsberg/Schwarzenbruck, am 04.05.2010 wurde erneut eine Hüfte eingesetzt, aber die Bakterien sind wieder ausgebrochen und die Hüfte mußte erneut entfernt werden, seit dem immer wieder Operationen, also Spülungen, um die Bakterien zu beseitigen.Können Sie meinem Mann mit einer Plasmabestrahlung helfen, damit er wieder ein Hüftgelenk eingesetzt bekommen kann. Er ist 55 Jahre, ohne Hüfte auch nicht denkbar, da durch die großen Anstrengungen das Schultergelenk nun auch kaputt ist.
Wir bezahlen privat, wenn irgendetwas noch möglich wäre. Bitte helfen Sie uns.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  OrthopaedeDdorf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Liebe Gattin,
zunächst, Prof Ascherl ist ein wirklich guter Operateur.
Leider hat Ihr Mann eine Odyssee durchgemacht. Das ist das Problem, was wir leider in D haben. Ich kann IHnen leider da keine grosse Hoffnung machen, dass die Plasmabestrahlung hilft. Es geht einfach darum, die MRSA aus dem Körper Ihres Mannes zu entfernen, damit mittelfristig wieder eine Hüft implantiert werden kann. Ich selber habe einige dieser Fälle erlebt. Z. T. mussten absolute reserveantibiotika eingesetzt werden, auch über laengerem Zeitraum und dann konnte das Gelenk reimplantiert werden. Bei Herrn Ascherl sind Sie in guten Händen.
VG und gute Besserung,
wenn diese info hilfreich war, bitte mit " akzeptieren" honorieren. Diese allgemein Info ersetzt nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin