So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian Lee.
Christian Lee
Christian Lee, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 375
Erfahrung:  Facharzt für Allgemeinmedizin (12 Jahre Praxis) & Spezialist für Infektiologie (10 Jahre)
32376790
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Christian Lee ist jetzt online.

Guten habe seit einer Woche ganz pl tzliche, heftige Kopfschmerzen

Kundenfrage

Guten habe seit einer Woche ganz plötzliche, heftige Kopfschmerzen nur in der rechten Kopfhäfte beim Organsmus, kann das eine Blutung sein??
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Christian Lee hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Abend,
wenn ich Sie richtig verstehe, tritt denn der Kopfschmerz jedesmal beim Orgasmus erneut auf und scheint später wieder zu verschwinden?
Falls dies richtig ist wäre das sicher ein Alarmzeichen das Sie keinesfalls übersehen sollten. Eine Blutung ist es kaum, eine solche würde nicht wiederholt auftretende Symptome verursachen, abgesehen wäre eine Hirnblutung meistens ein sehr grosses Desaster.

Ich denke da zwei weitere mögliche Zusammenhänge die im Rahmen des beim Orgasmus typischen Blutdruckanstiegs mögliche Erklärung wären:
  • ein sog. Aneurysma, d.h. eine lokale Erweiterung eines Blutgefässes. Ein solches dünnwandiges Gebilde beruht auf einer lokalen Missbildung der Arterienwandung und führt, bei verminderter Spannungs- bzw. Druckfestigkeit zu einer zusätzlichen ballonartigen Aufblähung bei stärkerer Erhöhung des arteriellen Blutdruckes. Nach Rückgang der Blutdruckspitze kann sich die elastische Wandung zurückziehen und das Kaliber des Aneurysma geht wieder auf den vorigen Wert zurück, oder auch nicht mehr vollständig. Die grosse Gefahr besteht darin dass dieses Gebilde irgendwann mal platzen könnte. Das ist ein sehr gefährliches Ereignis das es unbedingt zu verhüten gilt.
  • eine andere mögliche Ursache wäre ein migraineartiger Kopfschmerzanfall im Gefolge des Orgasmus. Auch dieser würde die strikte Einseitigkeit erklären.
  • und schliesslich als weitere Variante eine etwas spezielle Form eines epileptischen Anfalls.
  • eine ganz andere Ursache wäre ein lagebedingter einseitiger Kopfschmerz, auf Grundlage verspanner Muskel im Hals-/Nackenbereich. Solchermassen induzierte einseitige Kopfschmerzen sind ja häufig zu beobachten und an sich auch völlig harmlos aber natürlich sehr lästig.
  • vielleicht könnte auch ein extremer, den üblichen Rahmen weit übersteigender Blutdruckanstieg beim Orgasmus mal zu halbseitigen Kopfschmerzen führen ohne dass im Kopf selbst ein Problem lokalisiert wäre.
Mit einer exakteren Analyse der Kopfschmerzcharakteristika, des zeitlichen Verlaufes etc. könnte aus der Ferne sicher eine dieser Ursachen näher ins Auge gefasst werden. Jedoch ist es ohnehin unumgänglich dass Sie sich baldmöglichst bei einem Neurologen mit Angabe dieser Geschichte melden, so dass weitere Spekulationen hier keinen Sinn machen würden.

Ich empfehle Ihnen also, bis dahin auf Sex zu verzichten und sich spätestens (!) zu Wochenbeginn mit einem Neurologen oder einer neurologischen Klinik in Verbindung zu setzen. Wäre ja äusserst schade wenn vorher ein Supergau passieren würde. Wenn es dann nur ein Spannungskopfschmerz ist, dann umso besser.

mit freundlichem Gruss, ChristXXXXX XXXXX
===============================================================
falls die Info hilfreich war, danke XXXXX XXXXX für die Honorierung mit "Akzeptieren"

Verändert von tomtom_user am 18.09.2010 um 22:08 Uhr EST
Christian Lee, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 375
Erfahrung: Facharzt für Allgemeinmedizin (12 Jahre Praxis) & Spezialist für Infektiologie (10 Jahre)
Christian Lee und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Nur als Ergänzung (bitte Akzeptieren Sie die Antwort vom Kollegen Lee). Es gibt eine eigenständige Kopfschmerzform, die man Orgasmuskopfschmerz oder postkoitaler Kopfschmerz nennt. Siehe u.a. auch hier . Am ehesten ist das wohl mit Migräne verknüpft, eine Therapeuten empfehlen die Einnahme von Indomethacin eine Stunde vor dem Sex (wenn man das so planen kann) Unabhängig davon wäre aber die vom Kollegen empfohlene Abklärung wichtig, weil es eben nur eine von vielen möglichen Erklärung sein kann.
Experte:  Christian Lee hat geantwortet vor 7 Jahren.
vielen Dank,XXXXX für die Ergänzung!

Der postkoitale Kopfschmerz "schwirrte mir im Kopf herum" war dann aber doch zuwenig präsent und so habe ich ihn schlussendlich wieder vergessen... Wäre ja wohl das Naheliegendste gewesen?

Ihre Überlegungen sind immer sehr kompetent, interessant und in Bereichen von denen ich nichts verstehe manchmal auch faszinierend.

wünsche Ihnen eine schöne Woche, ChristXXXXX XXXXX