So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian Lee.
Christian Lee
Christian Lee, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 375
Erfahrung:  Facharzt für Allgemeinmedizin (12 Jahre Praxis) & Spezialist für Infektiologie (10 Jahre)
32376790
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Christian Lee ist jetzt online.

hallo, ich habe ein problem. ich habe bauchschmerzen und ziehen

Kundenfrage

hallo, ich habe ein problem.
ich habe bauchschmerzen und ziehen im rücken. organisch ist alles in ordnung. mein gyn hat bakterien und pilze festgestellt. verschrieb mir allerdings nur antimykotikum. jetzt habe ich mir von meinem hausarzt clont400 verschreiben lassen gegen die bakterien. ist das richtig?

liebe grüsse ami
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Christian Lee hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Abend,
Clont 400, Wirkstoff Metronidazol, ist ein Antibiotikum dass sich gegen etwas speziellere Bakterien richtet. Wahrscheinlich vermutet er eine sog. bakterielle Vaginose, eine Mischinfektion mit anaeroben Bakterien und Gardnerella vaginalis (als Leitkeim der BV). Wahrscheinlich hat er im Nativpräparat den (begründeten) Verdacht auf eine BV gehabt, und insofern ist seine Therapie durchaus sinnvoll.

Im selben Präparat hat er nun auch Hefepilze (meist Candida spp.) gefunden, und gegen diese ist Metronidazol wirkungslos. Ich denke das ist der Punkt am dem Sie Zweifel bekommen?

Tatsächlich ist das Vorgehen aber sinnvoll und insofern können Sie Ihrem Arzt gratulieren dass er nicht gleich zwei Antibiotika kombiniert hat.

Der Punkt ist folgender:
die Scheidenflora setzt sich aus mehrern Bakterienarten zusammen wobei die sog. Lactobazillen überwiegend vorherrschend sind - oder sein sollten. Nun führt nicht jeder andere Keim mit seiner Anwesenheit gleich zu einem infektiösen Problem, sondern es sich die zahlenmässigen Verhältnisse dieser Mischflora welche entscheidend sind ob Symptome einer Infektion vorhanden sind oder nicht. Möglicherweise sind die Hefepilze zahlenmässig relativ schwach vertreten und Sie haben vielleicht auch kaum Leukozyten im Abstrich gehabt. Dann dürften die sichtbaren Hefepilze derart in der Minderheit sein dass ihre Anwesenheit keine Rolle spielt. Insbesondere könnten sie bei wirksamer Behandlung der "Gardnerella vaginalis - Überwucherung", es ist keine echte Infektion sondern eine Art von 'gestörter Balance', von selbst wieder fast (oder ganz) verschwinden.

Nun zu den Bauch- und Rückenschmerzen. Dies ist eine ganz andere Problematik. Die Bakterielle Vaginose verursacht weder Bauch- noch Rückenschmerzen. Dazu müsste schon eine wirkliche eitrige Infektion in der Tiefe vorliegen, wie z.B. eine Nierenbeckenentzündung oder eine Gebärmutterschleimhaut- (Endometritis) oder Eileiterentzündung (Adnexitis).

Eine Urinbakteriologie (nach perfekter Vorbereitung entnommen damit keine Kontamination mit Scheidenbakterien erfolgt) inklusive gleichzeitiger mikroskopischer Beurteilung im Phasenkontrastmikroskop, jeder Arzt kann das in seiner Praxis machen), könnte eine Harnwegsinfektion ausschliessen (oder nachweisen). Endometritis und Adnexitis sind etwas schwieriger nachzuweisen. Eigentlich gibt aber meist schon der gyn-Untersuch alleine Hinweise ob so was vorliegt oder eher nidht.

Man kann auch anders rum vorgehen:
Rückenschmerzen sind allermeistens muskulär bedingt, treten also auf bei übermässiger Verspannung von Teilen der Rückenmuskulatur. Diese Bereiche sind sehr gut zu tasten und überdies sehr druckschmerzhaft. Nicht selten strahlen diese Schmerzen in den Unterbauch aus und dabei findet man dasselbe Phänomen bei der Bauchdeckenmuskulatur. Um diese zu untersuchen sollte die Patientin auf dem RücXXXXX XXXXXegen und beide gestreckten Beine minimal anheben. Nun können so die allfälligen schmerzhaften Verspannungen auch der Bauchmuskulatur sehr gut gefunden werden.

Falls dies dieser (häufige) Zusammenhang bestätigt, können die verspannten Muskel von einem Physiotherapeuten oder mit andern Methoden wieder entspannt werden.

Ich hoffe Ihnen mit diesen Angaben gedient zu haben und grüsse Sie freundlcih, ChristXXXXX XXXXX
==============================================================
falls diese Info hilfreich war, danke XXXXX XXXXX für die Honorierung mit "Akzeptieren"
Christian Lee, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 375
Erfahrung: Facharzt für Allgemeinmedizin (12 Jahre Praxis) & Spezialist für Infektiologie (10 Jahre)
Christian Lee und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo ami,

die Behandlung einer solchen Infektion ist logischerweise davon abhängig, welche Keime bei der Abstrichuntersuchung gefunden werden. Von Ihren geschilderten Beschwerden her ist es durchaus denkbar, dass die Anwendung eines weiteren Antibiotikums angebracht wäre, die Pilzinfektion allein ist nicht als Ursache der Schmerzen zu sehen. Wenn die Symptome weiter anhalten, sollten Sie den Frauenarzt bitte erneut aufsuchen, um eine gezielte Abklärung und Therapie durchführen zu lassen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele