So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Hallo, ich habe an meiner linken Hand (Handr cken) seit l nger

Kundenfrage

Hallo, ich habe an meiner linXXXXX XXXXXd (Handrücken) seit länger als 1,5 Jahren eine kleine - jetzt ca. 0,7 cm runde Hautirritation (sagte der Hautarzt vor ca. 1 Jahr), die einfach nicht abheilen will. Es bildet sich eine schorfige Schicht, die dann immer wieder auf- bzw. abbricht oder in der Badewanne abweicht. Ich hab schon ziemlich viel versucht, oftmal krabbelt es, sodass ich auch mal reibe (nie kratze!). Ich habe kolloidales Silber, Babycreme, Penatencreme, Babyöl probiert aber die Stelle will und will nicht abheilen, gerade nach dem Baden, wenn die obere Schicht abweicht ist es, als wäre das "rohe Fleisch" drunter. Es blutet aber nicht, ist nur dann extrem berührungsempfindlich. Was könnte ich noch tun. Die Stelle war anfangs nur ca. 0,3 cm Durchmesser, jetzt wie gesagt 0,7 cm, es schaut auch nicht so aus, als ob es sich noch großartig vergrößern würde in letzter Zeit, nur es heilt einfach nicht zu. Der Hautarzt meinte, es ist eine Hautirritation. Dran kratzen tut aber echt weh, das hat er kurz gemacht und ich war erschrocken über so ein Vorgehen.
Können Sie mir einen Rat geben?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. med. N. Gabriel hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ich würde Ihnen raten noch einen Therapieversuch mit einem Cortisonpräparat zu machen, am Besten Volon A Tinktur. Die soll Ihnen der Hautarzt rezeptieren. Und wenn das dann auch ncihts bringt, muss eventuell eine kleine Biopsie gemacht werden um zu schauen, was sich genau dahinter verbirgt.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Vielen Dank für Ihre rasche Antwort, die mir doch etwas befremdlich erscheint. Ich möchte Ihnen nicht zu nahe treten, aber Sie sagen mir gerade, geh noch mal zum Hautarzt, der dich weggeschickt hat und schreib ihm vor, dass er mir Cortison (welches sehr umstritten ist!) verschreibt. Wenn ich ganz ehrlich bin - Entschuldigung, ich möchte Ihnen wirklich nicht zu nahe treten - aber genau das hätte ich auch ohne diesen Rat tun können und wäre danach auch nicht schlauer gewesen, denn es ist für den Hautarzt scheinbar nicht behandlungsbedürftig, da er mich wieder weggeschickt hat :(
Experte:  Dr. med. N. Gabriel hat geantwortet vor 7 Jahren.
Cortison ist unter Schulmediziner für diese Indikation nicht umstritten. Natürlich darf Cortison nicht großflächig angewendet werden, aber für so einen kleinen Bezirk ist es sehr hilfreich. Ich wusste allerdings nicht, dass Sie das auch ohne meinen Rat wussten, sonst hätte ich Ihnen natürlich nicht geantwortet. Aber wenn Sie lieber eine alternativmedizinische Antwort hätten, gebe ich diese Frage gerne frei. Es gibt auch eine Homöopathin in diesem Forum.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ja, das wäre sehr nett, wenn ich aus dieser Richtung (Homöopathie) eine Antwort bekommen könnte.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort:.
Wie ich schon schrieb, möchte ich eine Antwort, die mich nicht im Kreise laufen lässt. Mir wurde empfohlen, zu dem Arzt zu gehen und mir ein Medikament von ihm verschreiben zu lassen, der mir sagt, dass dies nicht behandlungswürdig ist. Das scheint mir aberwitzig als Antwort, denn ich wollte wissen, was ich NOCH tun kann. Nachdem ich Frauenärztin, die auf mein Hautproblem antwortete das akzeptierte, bot sie mir an, dass ein Homöopath möglicherweise besser meine Frage beantwortet und ich bat um Weiterleitung. Bisher erfolgte keine Antwort :(
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo und guten Tag;
das ist auch homöopathisch komplex; der Sachverhalt stellt sich so dar, dass unter der Kruste keine neue Haut gebildet wird.
Es gibt einige hom. Mittel, die "inaktive Haut" stimmulieren können, deren Auswahl (Differenzierung) aber mangels weiterer Anhaltspunkte nicht möglich ist.

Ich nenne Ihnen jetzt die Mittel erster Ordnung, die Sie dann unter dem "Namen + Arzneimittelbild" googeln können. Finden Sie eines davon auf Sie zutreffend, kann ein Versuch damit unternommen werden. Potenz D12 Glob und davon morgens nüchtern 5 Kügelchen im Munde zergehen lassen.

Anacardium, Kalium carbonicum, Kalium Phosphoricum, Lycopodium, Acidum phosphoricum.

Zusätzlich könnten Sie es mit Rescue Remedy Creme versuchen: dünn am Wundrand 1x tägl. auftragen.

Ich wünsche Ihnen Erfolg
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung: 35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
Dr. A. Teubner und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.