So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an OrthopaedeDdorf.
OrthopaedeDdorf
OrthopaedeDdorf, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie und Unfallchirurgie, Osteopathie, Sportmedizin, Akupunktur, spez. Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
OrthopaedeDdorf ist jetzt online.

Guten Tag . Mein linker Ellenbogen(Gelenk) schmerzt mir schon

Kundenfrage

Guten Tag . Mein linker Ellenbogen(Gelenk) schmerzt mir schon seid längerem.Ich kann das Gelänk kaum bewegen.(kann es nicht beugen).der schmerz kam langsam und wird immer heftiger.Was kann das sein? Das Gelenk ist leicht Geschwollen.Bin aber nirgens Angestoßen.Ich bin 42 Jahre alt (männlich).Habe dieses Problem schon öfter gehabt,nur nicht so extrem.Bitte helfen Sie Mir? Ich heiße Inolf Jeschke.Bedanke XXXXX XXXXX voraus.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo und guten Tag,

sie haben eine Gelenkentzündung. Diese muß nicht durch einen Stoß ausgelöst werden, sondern kann sich auch durch eine Überlastung/Überbeanspruchung entwickeln.
Hierfür spricht stark die Schwellung und wahrscheinlich ist es im Seitenvergleich auch etwas wärmer.
Sie können dies Ihrem Hausarzt vorstellen, der es wahrscheinlich zunächst mit einem Schmerzmittel mit entzündungshemmender Wirkung (Ibuprofen oder Voltaren) behandeln wird. Notfalls gibt er Ihnen Überweisung.

Nach meiner Erfahrung können Sie aber zunächst es selber probieren und zwar mit:
1) Retterspitzumschlägen und
2) Traumeel Tropfen. Diese sind ein in der Sportmedizin gut bewährtes homöopathisches Komplexmittel. Nehmen Sie mehrmals täglich 10 Tr. bis sich eine Besserung einstellt, dann auf 3x10 übergehen und bis zur völligen Beschwerdefreiheit weiternehmen.
3) Schonung ist erforderlich.

Wenn sich wider Erwarten keine Besserung einstellt, sollten Sie doch beim Hausarzt oder einem Orthopäden vorstellig werden. Notfalls wird er Kortison einsetzen.

Gute Besserung
Experte:  OrthopaedeDdorf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Lieber Patient,
Gelenkschmerzen, die seit längerem bestehen bedürfen einer orthopädischen Abklärung. Es gibt viele Möglichkeiten:
1. Gelenkreizung
2. Infekt, aber nur, wenn es auch gerötet, geschwollen und überwärmt ist
3.Schleimbeutelentzündung an der Rückseite des Ellenbogens
4. rheumatische erkrankung
5. freier Gelenkkörper
das sind die häufigsten, daher bitte einen Orthopäden aufsuchen
Sprechen Sie mit Ihrem Orthopäden
VG und gute Besserung,
wenn diese info hilfreich war, bitte mit " akzeptieren" honorieren. Diese allgemein Info ersetzt nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin