So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. med. Michae...
Dr. med. Michael Sauter
Dr. med. Michael Sauter, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 113
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Diabetologie, Ernährungsmedizin
38115068
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. med. Michael Sauter ist jetzt online.

hallo, ich habe vor einigen wochen eine erysipel entz ndung

Kundenfrage

hallo, ich habe vor einigen wochen eine erysipel entzündung in beiden beinen gehabt, bin deswegen 2 wochen im krankenhaus mit 3mal täglich antibiotica infusionen behandelt worden.habe ein pankreaskarzinom metastasierend und diabetes II. meines erachtens ist die krankheit nicht ganz ausgeheilt, da die knöchel immer wieder anschwellen und imer ein leichtes kribbeln in den beinen ist. was kann jetzt noch getan werden und was kann passieren, wenn es cronisch wird???

vielen dank XXXXX XXXXX baldige antwort
monika simon
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. med. Michael Sauter hat geantwortet vor 7 Jahren.

Guten Tag,

 

ich glaube nicht, daß das Erysipel noch verantwortlich ist für Ihre Beschwerden, sonst wäre das Bein hochrot und heiß, außerdem hätten Sie hohes Fieber. Chronisches Erysipel gibt es nicht.

Kribbeln in den Beinen ist ein häufiges Symptom bei Diabetes (Polyneuropathie), allerdings sehr schwierig zu behandeln, sprechen Sie diesbezüglich mit Ihrem Arzt über dieses Problem. Die Schwellung der Knöchel würde ich ebenfalls ansprechen. Ob die Entzündung definitiv ausgeheilt ist, läßt sich auch mittels einer Blutrecht einfach feststellen.

 

Freundliche Grüße

 

Dr. Sauter

Dr. med. Michael Sauter, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 113
Erfahrung: Allgemeinmedizin, Diabetologie, Ernährungsmedizin
Dr. med. Michael Sauter und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  OrthopaedeDdorf hat geantwortet vor 7 Jahren.
Lieber Patient,
bitte lassen Sie Ihre geschwollenen Knöchel internistisch bez. der Herzens und ggf. durch einen Venenarzt ( Phlebologen) abklären. Bei abgeschwollenen Knöchel verschwindet nicht selten auch ein Kribbeln. Aber das muessen die Ärzte vor <ort klären. Bestehen lange Schwellungen, kann es zu einer Störung der Haut mit läsionen (offene Beine) geben.
Sprechen Sie mit Ihrem Hausarzt
VG und gute Besserung,
wenn diese info hilfreich war, bitte mit " akzeptieren" honorieren. Diese allgemein Info ersetzt nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis