So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Thomas Roden.
Thomas Roden
Thomas Roden, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 100
Erfahrung:  Diabetologe, Schwerpunktpraxis Diabetes seit 1997
42565219
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Thomas Roden ist jetzt online.

bin 35 weiblich 175 cm, 75 kg, selbst ndig,alleinerziehend

Kundenfrage

bin 35 weiblich 175 cm, 75 kg, selbständig,alleinerziehend 2 Töchter 14,8 , arbeite täglich 12-15 Std.
bisher mein traumberuf,,, seit 2 Wochwn tagsüber müde und lustlos, leicht reizbar fast schon kolerisch, brauch aber nachts 1-2 Std. zum einschlafen und das dann sehr unruhig
!!! war bisher ein energiebündel und nicht zu bremsen...und jetzt plagt mich täglich ein anderes wehwechen....
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Thomas Roden hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,
das klingt natürlich auch nach einer möglichen chronischen Überlastungssituation, bei der letzten Endes nur eine " Entschleunigung" weiter hilft.
Aber Ihre Verwunderung über Ihre Situation läßt mich zögern.
Am ehesten passen die Beschwerden zu einer Schilddrüsenüberfunktion, aber auch eine andere Stoffwechselstörung ( Vitamin D Mangel) könnte passen./ s.Vitamindelta.de), aber auch eine Blutarmut durch Eisenmangel kommt in Frage.
Ich würde die Störung jedenfalls ernst nehmen, bevor ein echter Burn-out ausbricht und ihr Alltag erheblich erschüttert wird.
Suchen Sie doch am besten einen Arzt Ihrer Wahl auf und lassen sich gründlich untersuchen. Sorgen Sie für etwas Freizeit, auch ein Ausdauersport macht den Kopf und den Körper wieder frei. Organisieren Sie ein Treffen mit Freunden, oft merkt man ein verstecktes Defizit erst im vertrauten Gespräch.
Sobald Sie Klarheit über die Ursache Ihrer Störungen haben, wird es Ihenen wieder besser gehen, also los, Hilfe holen!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin