So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Hallo meine frau hat 2 test gemacht zuhause beide positiv dann

Kundenfrage

Hallo meine frau hat 2 test gemacht zuhause beide positiv dann beim fa auch urin positiv,im ultraschall war nichts zu sehn denken sie sie ist schwanger oder nicht,befruchtung müsste am 24.09.10 stattgefunden haben
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Welches Datum ? 24.9. wäre eine Empfängnis in ca 14 Tagen.

Grundsätzlich sind die Schwangerschaftstests, die ein Frauenarzt durchführt schon ziemlich genau. Es kommt ein wenig auf das verwendete Ultraschallgerät und eben auch den Zeitpunkt an.

Was hat denn Der FA selber gesagt ?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

hi

also ich hatte verkehr mit ihr am 24.09.10 und der arzt sagte das ihr eisprung am 26.09 war

der arzt hat urin genommen und det test war positiv dann ultraschall war noch nichts zu sehn es könnte ja sein das es eine eileiterschwangerschaft ist oder? aber ist der test dann trotzdem positiv???

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
sorry natürlich der 24,08,10 hab mich im monat verwechselt.
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wichtig für eine intakte Schwangerschaft sind die HCG-Werte (die in gewissen Schankungsbereichen steigen) und eben dann der sonographische Nachweis der Schangerschaft. In der Frühschwangerschaft ist es aber nicht immer möglich, die Schwangerschaft im Ultraschall nachzuweisen. Hier wäre eine Kontrolle angesagt, die der Facharzt vermutich angesetzt hat. Eine Eileiter-Schwangerschaft wäre derzeit noch nicht anzunehmen.
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung: Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
drhippokrates und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

da Sie Ihre Frage an den Fachbereich Gynäkologie gestellt haben, interessiert vielleicht neben der psychiatrischen Beurteilung auch die frauenärztliche Sichtweise des Problems.
Bei einem positiven Test ist grundsätzlich von einem HCG-Anstieg und damit von einer Schwangerschaft auszugehen. Solange sich diese per Ultraschall nicht in der Gebärmutter nachweisen lässt, ist auch eine Eileiterschwangerschaft nicht sicher auszuschliessen. Anzeichen dafür wären einseitige Unterbauchschmerzen und leichte Blutungen. Auch kann es sich aber um regelrechte Schwangerschaft handeln, bei der der Fetus erst später im Ultraschall darstellbar ist (sog. "Eckenhocker"). Dies kann bis zur rechnerisch 8.SSW der Fall sein. In jedem Fall würde ich zu einer Kontrolle in der nächsten Woche raten, sicher lassen sich dann genauere Aussagen treffen.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele