So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Ich habe diese seite auf einer wie kann ich mit meiner trauer

Kundenfrage

Ich habe diese seite auf einer wie kann ich mit meiner trauer umgehen gefunden.... Meine frage lautet: Ich bin jetzt 28 Jahre alt als ich 16 jahre alt war habe ich meinen ersten freund verloren er ist vor meinen augen gestorben und so wirklich zurecht komme ich bis heute nicht... Mitlerweile habe ich drei kinder und habe ab und zu noch immer durchhänger oder träume da von... unter anderem habe ich vor 9 wochen ein baby verloren was mich doch sehr mit nimmt... Wo kann ich hin gehen damit man mir hilft besser damit um zu gehen ?? Ich gebe einfach mal meine email adresse mit:[email protected]
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag !

Zunächst klingt es für mich so, dass es sich hinsichtlich des schlimmen Todesfalls in ihrer Jugend um eine mehr oder weniger angemessene Trauerverarbeitung handelt. Es ist ja ein ausserordentlich schlimmes Erlebnis und es ist einfach normal, das man daran erinnert wird und alte Erlebnisse hoch kommen.

Schlimm erscheint es mir eher jetzt im Zusammenhang mit dem Verlust ihres Kindes. Das ist für sich schon ein sehr belastendes Erlebnis. Es gibt spezielle Selbsthilfegruppen für Verwaiste Eltern und eben auch Therapeutinnen und Therapeuten, die sich auf diese Problematik annehmen. Dabei macht es halt auch noch Unterschiede, ob man das Kind in der Frühschwangerschaft oder etwa kurz nach der Geburg (oder deutlich später verloren hat).

Hier finden sie eine Anlaufstelle für verwaiste Eltern, so wie es eben auch sehr unterschiedliche Trauerwege für dieses Problem gibt.

Ich glaube, es gibt einfach keinen "eindeutigen" Weg. Hier könnten ihnen aber sicher die Vertreter der regionalen Selbsthilfegruppe geeignete Ansprechpartnerinnen in ihrer Region für dieses sensible Thema nenne.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin