So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Guten Tag, ich falle immer wieder in ein Loch alle vier

Kundenfrage

Guten Tag,

ich falle immer wieder in ein Loch alle vier Wochen drei Tage Depression. Von einem Bekannten habe ich nun erfahren dass ihm sein Hausarzt immer eine Spritze gibt die auch gleich wirkt und er ein Glücksgefühl bekommt. Nun habe ich versucht diesen Arzt zu erreichen, leider ist er in Urlaub.
Zur Zeit habe ich wieder Depressionen und würde mir gerne so eine Spritze ab holen.

Wer kann mir da weiter helfen, wie heißt dieses Medikament?

LG doro
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.

Guten Tag !

 

Ich vermute, ihr Bekannter meint Imap-Spritzen. Dies ist ein Neuroleptikum als Depotspritze, das Psychiater gar nicht mögen, Hausärzte aber gerne verordnen.

 

Eine Wundermedikation ist es sicher nicht, die Nebenwirkungen insbesondere hinsichtlich Spätfolgen (sog. Dyskinesien) sind nicht ohne. Allerdings macht es häufig die Patienten "ruhiger", was als angenehm besonders bei innerer Unruhe , Ängsten und Symptomen der depressiven Stimmungsschwankungen angesehen wird.

 

Psychiater lehnen dieses Medikament überwiegend ab, weil man Neuroleptika nicht als Antidepressiva einsetzen sollte (zumindest nicht allein und nicht wenn keine sog. psychotischen Symptome vorherrschen). Meistens regelt dann die Nachfrage das Angebot, d.h. die Patienten suchen sich halt einen Hausarzt, der es gibt.