So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Mein Name ist Marion Neuhaus bin 26 Jahre alt und racherin! Ich

Kundenfrage

Mein Name ist Marion Neuhaus bin 26 Jahre alt und racherin!
Ich hatte schon öffters ein stechen in der rechten Brust und kann in diesem Moment kaum atmen! Nun hatte ich dieses Symptom auch gestern nach Feierabend und jedoch ging das stechen und die Atemprobleme nicht weg! Was könnte das sein?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.

Guten Tag !

 

Hier kommen verschiedene Ursachen in Frage. Einerseits kann es sich um ein eher muskuläres Problem handeln, dass durch eine zu flache Atmung bzw. Verspannungen im Bereich der Muskulatur entsteht. Auch ein eingeklemmter Nerv (im Brustwirbelbereich) bzw. durch Reizung im Zwischenrippenbereich kann solche Beschwerden auslösen. Dies würde man besonders merken, wenn sich der Schmerz durch Druck auslösen lässt.

 

Daneben muss man aber natürlich auch an eine Lungenproblematik selber denken. Es kann sein, dass die Lunge durch das Rauchen gereizt ist und u.a. durch eine sog. Obstruktion, d.h. Verkrampfung reagiert. Auch Schleimablagerungen können derartige Beschwerden machen.

 

Letztlich kann auch eine Lungenembolie im Extremfall eine solche atemabhängige Problematik machen. Das wäre aber nur erklärlich, wenn sie an anderen Stellen (z.B. Unterschenkel) eine Thrombose haben. Dieses Risiko bestände besonders, wenn sie die Pille nehmen und Rauchen.

 

So oder so : Sie sollten sich bei ihrem Hausarzt vorstellen, damit er das genauer untersuchen und behandeln kann.

 

Gute Besserung

Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Leider habe sie bisher meine Antwort auf JustAnswer noch nicht gelesen. Schade eigentlich.