So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Hallo wir sind schon total verzweifelt. Unsere kleine 3,5 jahre

Kundenfrage

Hallo wir sind schon total verzweifelt. Unsere kleine 3,5 jahre kaum legen wir sie in ihr bett fängt sie an zu husten das geht so 10 min dann noch 2-3 mal die nacht und das schon seit wochen bis jetzt hat nichts und niemand helfen können .Der husten hört sich keuchen trocken an. Gruss Klaus ,Trude und Nadine
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.med.24h hat geantwortet vor 7 Jahren.

Liebe Familie Klaus, Trude und Nadine,

vielen Dank für Ihre Frage.

GIbt es in Ihrer Familie Heuschnupfen, Allergien oder Asthma?

Hat der Husten vor ein paar Wochen mit einem Infekt begonnen (Fieber?), oder einfach so?

Ist Sie tagsüber komplett beschwerdefrei?

Ist Sie sonst fit (Appetit, Durst, Bewegungsdrang) ?

 

 

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
<p>nein es gibt keine Allergien ,Heuschnupfen oder Asthma.<br />ja der Husten hat vor ca.8 wochen nach Grippe und Fieber begonnen</p><p>ganz selten das sie tagsüber hustet</p><p>ja ganz normal </p><p> </p><p> </p><p> </p>
Experte:  OrthopaedeDdorf hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag,
hustet Ihre kleine auch wenn Sie sie nachts mal nicht ins bett legen sondern auf eine anderen Unterlage in einem anderem Raum? Wenn ja, dann sollte dem weiter nachgegangen werden. Wenn nein, dann befindet sich etwas im Bett oder unter dem Bett bzw. im Zimmer, was den Husten auslösen kann. Probieren Sie es mal.
VG
Experte:  Dr.med.24h hat geantwortet vor 7 Jahren.
Für die Beschwerden Ihrer Tochter kann es mehrere Ursachen geben.
Sehr häufig finden sich hustenauslösende Stoffe oder Hausstaubmilben in bzw. auf den Kuscheltieren. Sie sollten diese zunächst eine Nacht in die Gefriertruhe legen (tötet Milben ab), und dann in der Wadchmaschine waschen.
Generell gilt, möglichst wenig Kuscheltiere und Staubauslöser im Kinderschlafzimmer uu haben. Falls dort ein Teppich liegt, entfernen Sie diesen versuchsweise.
Falls der Husten noch eine Infektfolge ist, kann Ihrer Tochter das Inhalieren mit einem Ultraschallvernebler (z.B. pari-Boy) helfen, den gibt es leihweise gegen geringe Gebühr in der Apotheke.
Eine dritte mögliche Ursache wären Polypen, weil dann in Rückenlage die Nasenatmung behindert ist- das Kind also schnarcht. Die trockene Luft löst dan auch Husten aus. In diesem Fall (Schnarchen) gehen Sie bitte mit Ihr zum HNO-Arzt.
Alles Gute!

Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo und guten Tag,

versuchen Sie das Problem mit Homöopathie zu lösen.

Für eine erfolgversprechende Empfehlung fehlen noch Hinweise:
1) war vorher eine antibiotische Therapie?
2) Husten hauptsächlich vor Mitternacht? zu welchen Zeiten sind die Anfälle
3) erschöpfend?, läuft das Gesicht dabei rot/blaurot an?
4) folgen die Anfälle schnell nacheinander?
5) Impfung vorher erfolgt?
6) Hautprobleme jetzt oder früher, ggf. wie behandelt

Es gibt eine Reihe von sehr wirksamen Präparaten; diese müssen aber möglichst genau passen.