So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an docapplepie.
docapplepie
docapplepie, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 203
Erfahrung:  Facharzt Neurologie und Psychiatrie, Schwerpunkt Gerontotherapie (Altersmedizin), Notfallmedizin
39913046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
docapplepie ist jetzt online.

Hallo Guten Abend Ich habe seit gut einen halben Jahr schmerzen

Kundenfrage

Hallo Guten Abend
Ich habe seit gut einen halben Jahr schmerzen im linken Arm,erst war nur der kleine Finger wie taub und eingeschlafen.Nun habe ich seit 3 Monaten manchmal richtig Schmerzen,wobei ich schlecht schlafen kann.
Desweiteren fühle ich mich immer wie erschlagen und möchte ständig viel schlafen was ich gar nicht von mir kenne.
Manchmal wache ich auf, ohne zu träumen und mein Herz rast kurz wie verrückt.
Wenn ich meinen Kopf nach hinten mache also stark nach oben schau, wird mir Schwindlig
War schon in zwei Krankenhäusern in der Notaufnahme aber nichts gefunden.
Massagen Elektro auf den Rücken haben auch nichts gebracht.
Dazu muß ich sagen das auch Streß durch drei kleine kinder da ist und ich 45 Jahre bin.
MfG Frank
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  docapplepie hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo!
Es klingt eigentlich wie zweierlei. Einmal klingt es nach einer Schädigung des Armnerven, das führt dann zu Einschlafen und Taubheitsgefühlen. Es kann sich (wenn es mit dem kleinen Finger angefangen hat) entweder um den Nervus ulnaris im Arm oder eine der "Nervenwurzeln" am Hals handelnd, aus denen später mal der Nervus ulnaris wird. Sie sollten hier einen Neurologen zu Rate ziehen, der genaue, auch elektrophysiologische Untersuchungen machen wird.
Die andere Geschichte ist eher hinweisend auf eine depressive oder Angststörung. Hier ist eher ein Psychiater oder Psychotherapeut hilfreich, der mit Ihnen gemeinsam die Ursachen ergründen kann - vielleicht ist es wirklich der Stress, vielleicht gibt es was anderes. MfG P.T.
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag,
ich stimme dem Kollegen zu, dass es sich um 2 Dinge handeln kann.
Bitte einen Orthopäden und ggf. Neurologen aufsuchen, um die HWS abklären zu lassen. Denn es kann sich um eine Nervenwurzeleinengung im Bereich der HWS handeln, die zu den Misspfindungen der Finger führen. Verspannungen und Verschleissveränderungen an der HWS können auch zu Schwindel führen.
Jedoch sollten Sie den Schwindel auch durch HNO, Neurologe und Internist abklären lassen. Ebenso kann der Internist vielleicht Gründe für die Müdigkeit/Erschlagenheit finden. Das kann Ursachen an der Schilddrüse und auch am Herzen haben. Daher sind Besuche bei den o.g. Ärzten anzugehen.
VG und gute Besserung,
wenn diese info hilfreich war, bitte mit " akzeptieren" honorieren. Diese allgemeine Information ersetzt nicht die Untersuchung beim behandelnden Arzt vor Ort
Experte:  docapplepie hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo!
Sollte Ihre Frage hiermit beantwortet sein, bitte ich um Akzeptierung meiner Antwort. Erst mit Ihrer Akzeptierung wird die von Ihnen geleistete Anzahlung zum Zwecke des Ausgleichs der hier entstandenen Gebühren verwendet.
Just Answer ist kein kostenfreies Forum. Dies ist schon aus standesrechtlichen Gründen nicht möglich. Insoweit wird auf die allgemeinen Geschäftsbedingungen verwiesen.
Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Prämisse, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.
Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung . Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.
Abschließend möchte ich Sie noch auf folgendes hinweisen : Bitte beachten Sie, dass bereits geringfügige Änderungen des geschilderten Sachverhaltes zu anderen Ergebnissen führen können. Der hier erteilte Rat kann eine ausführliche ärztliche Beratung nebst Untersuchung nicht ersetzen. Ihnen soll lediglich eine erste medizinische Orientierung gegeben werden.
MfG P.T.