So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20203
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

guten tag ich war vor 2 wochen wegen schwere hals schmerzen

Kundenfrage

guten tag ich war vor 2 wochen wegen schwere hals schmerzen und fiber zum notartzt gegangen der artzt verschrieb mier amoxicicilin eine art penicilin antibiyotikum habe die 7 tage aufgenomen aber als ich die antibiyotikum beendet habe hat es wieder angefangen der artzt hat gesagt nochmals 7 tage einnehmen habe ich gemacht aber mein hals schmerzt immer noch ich bin 16 jahre alt vor 2 tagen war ich bei kinder artzt der hat ein medikament in namen infekto cilin gheschrieben aber mein hals schmerzt sehr ich mochte wissen was ich machen muss ich bitte um hilfe bedanke mich
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

Ihrer Schilderung nach muss man davon ausgehen, dass die eingesetzten Medikamente gegen die Keime, die die Beschwerden auslösen, nicht ausreichend wirksam sind. Es sollte daher ein Abstrich aus dem Rachenraum entnommen und im Labor gezielt untersucht werden. Damit lässt sich genau feststellen, um welche Erreger es sich handelt und welches Medikament dagegen einzusetzen ist. Dazu können Sie sich abgesehen vom Hausarzt auch an einen HNO-Arzt wenden.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
bei meinen artz hat mann mier von dem rachenraum einen strich genomen aber der artzt sagte es were negativ
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Dennoch würde ich in dem Fall zu einer Wiederholung und Laboruntersuchung des Abstrichs raten. Die auslösenden Keime sollten so definitiv nachweisbar sein.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
sehr geehrte dr. scheufele ich bin heute zum HNO artzt gegangen er hat mich untersucht und strich genommenund weiteres er hat gesagt es ist eine kronische mandeletnzundung und er sagte das die mandelmit operasyon raus genommen konten aber muss nicht ich habe derzeit hals schmerzen und fieber ich will wissen ob die kronische entzundung eine endokarditis oder was schlimmes verursachen kann kann das bakteri oder viren was verursachen und gibt es keine andere moglichkeit als operation ichbedanke mich
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

zunächst sollte man jetzt das erneute Abstrichergebnis abwarten. Ich gehe nach wie vor davon aus, dass man damit die Erreger feststellen und dann erfolgreich behandeln kann. Wenn es immer wieder zu erneuten Mandelentzündungen kommt, kann die Entfernung das richtige Vorgehen sein, das wäre aber zunächst abzuwarten. Eine Ausbreitung der Infektion mit gefährlichen Folgen ist nicht zu befürchten. Übers Wochenende sollten Sie ein fieber- und entzündungshemmendes Präparat (z.B. Paracetamol) anwenden, auch Lutschtabletten und Gurgellösung können helfen, diese Medikamente erhalten Sie rezeptfrei in der Apotheke.

MfG,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
also kann ich noch 2 wochen aushalten oder ? es wurden keine schwere folgen oder so komplikasyonun vorkommen
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 6 Jahren.
Von solchen Komplikationen ist nicht auszugehen, dennoch sollten Sie keine 2 Wochen ohne weitere, gezielte, antibiotische Behandlung vergehen lassen. Zum Beginn der nächsten Woche wird doch mit dem aktuellen Abstrichergebnis zu rechnen sein.

MfG,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin