So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. B. Gies.
Dr. B. Gies
Dr. B. Gies, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 47
Erfahrung:  Radiologie, Neurologie, TCM
48564278
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. B. Gies ist jetzt online.

Beide Trommelfell geplatzt, hat der Ohrenarzt gestern festgestellt.

Kundenfrage

Beide Trommelfell geplatzt, hat der Ohrenarzt gestern festgestellt. Ich höre nur noch rauschen. Der Arzt meint, es könne Monate dauern, bis sich das wieder normalisiert. Er hat mir nur Antibiotika und Rhinopront gegeben. Man könne nichts machen.
Danke XXXXX XXXXX Thera
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. B. Gies hat geantwortet vor 6 Jahren.
Es stimmt, dass man bei einer akuten Trommelfellruptur allenfalls ein steriles Abdecken des Trommelfelldefektes mit Silikonfolie vornimmt. Falls das Trommelfell nicht von alleine verheilt (abhängig von der Größe des Defekts) kann man später (nach ca 6Monaten) eine sogenannte "Tympanoplastik" vornehmen, um den Defekt zu verschließen.
Solange der Trommefeldefekt besteht ist jedoch eine Hörminderung mit Rauschen normal, da das Trommelfell, das normalerweise zur Verstärkung der Schallwellen dient, diese Funktion nicht mehr wahrnehmen kann.
Wichtig ist, dass bis zum Verheilen des Defekts keine Ohrspülung oder Ohrentropfen angewendet werden, da die Gefahr einer Infektion und damit verbundener Innenohrinfektion besteht. Auch sollte man mit Trommelfelldefekten nicht schwimmen gehen und generell vermeiden, dass Wasser ins Ohr gelangt. Ggf. also mit dem Arzt eine vorübergehende sterile Abdeckung des Defekts mit Silikonfolie besprechen, um Infektionen vorzubeugen. Zuvor sollte aber eine bereits bestehende Infektion behandelt worden sein.
Die Blutung aus dem Ohr wird wohl durch das Platzen der Trommelfelle selbst entstanden sein. Eiter läßt wiederum auf eine zeitlich vorliegende Infektion des Mittelohr schließen - ungewöhnlich ist, dass beide Ohren gleichzeitig betroffen waren. Eine Behandlung der Infektion bzw Prophylaxe einer möglichen Infektion durch Antibiotika ist sicherlich sinnvoll.
Falls trotz Antibiotikatherapie noch weiter Eiter und Blut aus dem Ohr fließen sollte, wäre ggf. auch eine Computertomographie oder Kernspintomographie vom Kopf mit Darstellung des Innen- und Mittelohrs sowie der Mastoidzellen sinnvoll.
Ich hoffe, dass ich Ihnen weiterhelfen konnte.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin