So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an OrthopaedeDdorf.
OrthopaedeDdorf
OrthopaedeDdorf, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie und Unfallchirurgie, Osteopathie, Sportmedizin, Akupunktur, spez. Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
OrthopaedeDdorf ist jetzt online.

Kann man bei Bandscheibenprobleme nicht grunds tzlich oper

Kundenfrage

Kann man bei Bandscheibenprobleme nicht grundsätzlich operieren.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Peter Neefe hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo!Leider werden entgegen der wissenschaftlichen Empfehlungen jedes Jahr sehr

viele Patienten operiert!40 % haben im gleichen Jahr wieder Beschwerden.Das liegt daran das leider immer noch rein mechanisch gedacht wird.Bei einem Schmerz kommt es zu Veränderungen am Nerv und gleichzeitig zu einer Ausbildung und Speicherung im Schmerzgedächtnis,also im Hirn selbst,auch wenn der Schmerz im unteren Rücken wahrgenommen wird.Mit dem fpz Konzept(von einigen Kassen übernommen und über 27 000 Patienten behandelt!)wird gezeigt wie hoch die Einsparungen für die Kasse sind wenn andere Therapieoptionen genutzt werden.Außerdem gibt es auch ein sog. Postnukleotomie Syndrom-der Schmerz bleibt auch nach der Operation,weil der Nerv sich verändert hat,und das kann man nicht operieren.Bei einem akuten Schmerz ist deshalb eine frühzeitige medikamentöse Behandlung notwendig.Leider haben oft die Patienten Angst vor einer med.Therapie und dadurch wird wichtige Zeit nicht genutzt.

Falls es Sie selbst betrifft,warten Sie mit einer Operation,gehen Sie lieber mit Ihren Schmerzen,wenn immer ein Schmerz vorhanden ist,in eine zertifizierte Schmerzklinik zum Beispiel die Enzensbergklinik in Hopfen am See o.ä.Operation nur bei Gefahr für den unter Druck stehenden Nerv und Ausfallerscheinungen.Ihr Doc

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich möchte mich bedanken,für diese Empfehlung die Ich erhalten habe.MRT-HWS 2009 Indikation Kontrolle NPP C5/6 Befund:Leichte Streckfehlstellung,die Wurzel C6 tangiert. Regelrechter kraniozervikaler Übergang,unauffälliges zervikales Myelon,leichte Unkovertebralarthrose.Unauffällige Neuroforamina,regelrechte paravertebrale Weichteile.Im Moment bei Anspannung im gehen,längerem sitzen,längerem stehen und bei Streß Schmerzen.Taubheitsgefühle hatte Ich in den Fingern.Hatte schon als Kind Haltungsprobleme etwa mit 12Jahren,konnte nicht aufrecht gehen.

Mit freundlichen Grüßen
einer Patientin
Experte:  OrthopaedeDdorf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Liebe Patientin,
Gott sei Dank werden nicht alle Bandscheibenvorfälle (BSV) operiert. Denn dies sollte nur dann durchgefüührt werden, wenn die Schmerzen durch alle konservativen Massnahmen nicht besser werden und/oder neurologische Ausfälle bestehen, die relevant sind.
Patienten mit der o.g. Diagnose sind gut mit Manueller Therapie versorgt. Des weiteren kann an die tangierte Nervenwurzel eine Spritze unter computertomographischer Kontrolle gesetzt werden, so dass ausstrahlende Schmerzen deutlich geringer werden können. Daher nicht zu schnell an eine OP mit all Ihren Risiken denken. Aber
sprechen Sie mit Ihrem Orthopäden
VG und Gute Besserung,
wenn diese Info hilfreich war, bitte mit " akzeptieren" honorieren. Diese allgemein Info ersetzt nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis


Verändert von OrthopaedeDdorf am 26.08.2010 um 06:06 Uhr EST
OrthopaedeDdorf, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung: Orthopädie und Unfallchirurgie, Osteopathie, Sportmedizin, Akupunktur, spez. Schmerztherapie
OrthopaedeDdorf und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin