So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an OrthopaedeDdorf.
OrthopaedeDdorf
OrthopaedeDdorf, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie und Unfallchirurgie, Osteopathie, Sportmedizin, Akupunktur, spez. Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
OrthopaedeDdorf ist jetzt online.

hallo habe seit zwei jahren starke r ckenschmerzen mit taubheitsgef hl

Kundenfrage

hallo habe seit zwei jahren starke rückenschmerzen mit taubheitsgefühl im bein nachts kommt noch hinzu das kurzzeitig die athmung aussetzt und mir schwarz vor augen wirdt aber es findet kein arzt ein befund
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 7 Jahren.

Guten Tag. Gerne beantworte ich Ihre Frage. Selbstredend kann ich hier keine Diagnose stellen oder Therapien einleiten, sondern nur allgemein beraten.

 

Was ich aus ihrer Schilderung entnehme, handelt es sich eventuell um zwei verschiedene Probleme:

1. Ein Problem mit der Wirbelsäule, z. B. dass eine Bandscheibe auf einen Nerv drückt. Durch entsprechende Untersuchungen (körperliche Unteruchung durch einen Neurologen, MRT) kann man dies feststellen. Je nach Ergebnis muss dann eine entsprechende Therapie eingeleitet werden, im allerschlimmsten Fall eine Operation, um den´Nerv zu entlasten.

2. Wenn Sie schnarchen, könnte es sich um ein sog. Schlaf-Apnoe-Syndrom handeln. Dies führt zu Atemaussetzern in der Nacht mit Erstickungsanfällen und Panikartigem Aufwachen. Durch den schlechten Schlaf ist am tagsüber sehr müde. Die Diagnostik findet im Schlaflabor statt, behandelt wird es mit einem Gerät zur Atemunterstützung nachts.

Bei welchen Ärzten waren Sie denn schon und welche Untersuchungen wurden durchgeführt?

Experte:  OrthopaedeDdorf hat geantwortet vor 7 Jahren.
Lieber Patient,
auch ich kann hier nur allgemeine Informationen mitteilen.
Patienten mit diesen Beschwerden können Veränderungen an der Wirbelsäule haben und -wenn es zu einer Ausstrahlung in die Beine oder mit EMpfindungsstörungen- Einengungen von Nerven. Daher empfiehlt es sich ein MRT der LWS durchführen zu lassen: Des weiteren sollte der Orthopäde vorher Ihre Pulse tasten, da die Missempfindungen im Bein auch mit der Durchblutung zusammenhängen kann. Dies kann in einer Untersuchung alles herausgefunden werden. Ist die Diagnose gesichert, dann kann eine entsprechende Therapie eingeleitet werden. Es gibt viele Möglichkeiten. Aber, lieber Patient, zuerst die Diagnose sichern lassen.
Da ich nur Orhtopäde bin, rate ich Ihnen einen einen Pulmologen (lungenfacharzt) dringend aufzusuchen.
Sprechen Sie mit Ihrem Orthopäden
VG und Gute Besserung,
wenn diese Info hilfreich war, bitte mit " akzeptieren" honorieren. Diese allgemein Info ersetzt nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis