So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. B. Gies.
Dr. B. Gies
Dr. B. Gies, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 47
Erfahrung:  Radiologie, Neurologie, TCM
48564278
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. B. Gies ist jetzt online.

kann MRSA zu Hause durch schlechte Hygiene auch vorkommen

Kundenfrage

kann MRSA zu Hause durch schlechte Hygiene auch vorkommen?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. B. Gies hat geantwortet vor 7 Jahren.
Schlechte Hygiene führt dazu, dass sich viele verschiedene Keime ansammeln - unter umständen kann es zwischen diesen Keimen zum Austausch von Erbgut kommen. Wenn ein Keim z.B. eine Resistenz gegen ein Antibiotikum im Erbgut gespeichert hat, kann diese Information in das Erbgut des anderen Bakteriums geschleust werden. Dieses ist dann also auch mit dem Restistenzfaktor "geimpft".
Schlechte Hygiene bedingt daher eher eine Ausbreitung von Resistenzen. Die eigentliche Züchtung von Restistenzen entsteht, wenn viele Bakterienstämme aufeinandertreffen und auch viele Medikamente (insbesondere Antibiotika) eingenommen werden (z.B. in Krankenhäusern und Altersheimen).
Wahrscheinlicher, als das MRSA zu hause entsteht, ist es jedoch, dass man sich den MRSA-Keim z.B. beim Besuch der Großmutter im Altersheim einfängt und ihn dann mit nach hause trägt. Einer gesunden Person macht der Keim nichts und sie bemerkt die Besiedlung nicht. Bei ausreichender Hygiene kann der Keim nach einiger Zeit dann auch ohne Eradikationskur wieder verschwinden.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin