So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Hallo, im August 2009 hatte ich pl tzlich eine Panikattacke,

Kundenfrage

Hallo,

im August 2009 hatte ich plötzlich eine Panikattacke, seit dem leide ich unter Angst- und Unruhezuständen. Da mir meine Ärzte leider nicht geholfen haben, habe ich mir Literatur gekauft und kann nun mit den ganz gut Ängsten umgehen. Es ist jedoch oftmals sehr anstrengend und schränkt die Konzentrationsfähigkeit ein. Ich nehme das Ayurveda-Präparat NeurotoSan 1x täglich ein, gibt es dieses Präparat auch auf Rezept? Raten Sie mir zusätzlich eine Psychotherapie zu machen?

Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort im Voraus,
J.Törber
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Abend !
Schön, dass Sie eine Hilfe in diesem Präparat für sich gefunden haben. Nach meiner Kenntnis ist dieses Präparat nicht als Arzneimittel (oder auch nicht als Nahrungsergänzungsmittel) eingeordnet oder entsprechend getestet. Es wird vielmehr als "diaetisches Lebensmittel fuer besondere medizinische Zwecke bei Depression und Angststoerung" gem. den einschlaegigen EU-Richtlinien vermarktet. Was immer das auch heissen mag. Lebensmittel sind aber nach meiner Kenntnis eben nicht als Rezept zu verordnen. Leider kann man schwer abschätzen, wie wirksam oder gefährlich Neurotosan ist, da es eben nicht nach den medizinischen Kriterien getestet ist. Was ja nicht heissen muss, dass es nicht bei ihnen super anschlägt

Dennoch würde ich ihnen zusätzlich eine Psychotherapie, z.B. auf verhaltenstherapeutischer Grundlage empfehlen. Wenn sie offen für andere Therapieansätze sind, so setze ich persönlich viel auf die Arbeit mit inneren Bildern und einer Art Traumaverarbeitung der Angst (siehe auch www.emoflex.de). Aber wie so häufig : Viele Wege führen zum Ziel.

Gute Besserung !
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wenn die Auskunft keine Fragen offen lässt, bitte ich um Ausgleich durch "Akzeptieren". JustAnswer ist ja kein kostenloses Forum und Ärzte dürfen keine kostenlose Beratungsleistungen anbieten. Daher bitte ich um das Akzeptieren der Antwort. Anderenfalls stehe ich gerne für weitere Rückfragen oder weitere Hilfe gerne zur Verfügung.
drhippokrates und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Guten Abend,

leider hatte ich gestern keine Zeit mehr. Vielen Dank für Ihre Antwort, eine Frage hätte ich noch. Mir wurde die CranioSacrale-Therapie als hilfreich bei der Behandlung von Ängsten
empfohlen. Ist es eine wirksame Therapie?

Vielen Dank!!

Mit frdl. Grüßen, J.Törber
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Jein. Hilfreich an sich kann die kraniosakrale Therapie schon empfunden werden, sie zählt aber keinesfalls zu den spezifisch bei Angststörungen zu empfehlenenen Maßnahmen. Ich würde sie als ergänzend zu einer Psychotherapie einsetzbaren Verfahren bezeichnen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin