So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Zecha.
Dr. Zecha
Dr. Zecha, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 217
Erfahrung:  Facharzt für Urologie, Notfallmedizin. Langjährige Erfahrungen in der operativen Medizin, Onkologie,
45027820
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Zecha ist jetzt online.

Hallo mein Name ist Dietmar Ich habe ein ernstes Problem

Kundenfrage

Hallo mein Name ist Dietmar

Ich habe ein ernstes Problem mit Alkohol.
Wo finde ich im Umkreis der PLZ 48356 einen Artzt bzw. einen Psychologen der mir helfen kann.
Ich muss diesen Sch.. Stoff stark reduzieren, möchte aber ab und an in der Zukunft mal ein Bier oder ein Glas Wein trinken könne.
So wie ich meinen Hausartzt kenne will er den Weg "Null"

Vieleicht können Sie mir einen Tipp geben wie ich den Sch.. Stoff in den Griff kriege

mfg
Dietmar
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Zecha hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

wie Sie selbst schon gespürt haben, leiden Sie unter der Alkoholsucht. Wichtig für Sie zu wissen ist, dass es keinen Mittelweg gibt, wenn Sie Ihr Alkoholproblem und alle damit verbundenen Probleme im Leben in den Griff bekommen wollen. Sie benötigen eine geführte Endgiftung mit straffer Therapie und lebenslanger Kontrolle, in erster Linie durch Sie selbst. Dafür kann man sich in folgenden Klinik informieren:

Nordrhein – Westfalen

Rheinische Kliniken Abteilung Suchtkrankheit

Johannisstraße 70

41749 Viersen

Tel. 02162/9631

Fax. 02162/964470

Klinik mit gesonderter Entzugsstation

Westfälische Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Lippstadt

Eickelborn Str. 19

Tel. 02945/980691

Fax. 02945/980699

E-Mail: [email protected]

Klinik mit gesonderter Entzugsstation

Ev. Krankenhaus Elsey (Suchtbehandlungszentrum)

Iserlohnerstr.43

58119 Hagen

Tel. 02334/984325

Fax. 02334/984354

Klinik mit gesonderter Entzugsstation

Westfälische Klinik für Psychiatrie Münster

Friedrich - Wilhelm - Weber – Straße 30

48147 Münster

Tel. 0251/59102

Fax. 0251/5914944

Klinik mit gesonderter Entzugsstation

Krankenanstalten Gilead (Psychiatrische Klinik)

Remterweg 69- 71

33617 Bielefeld

Tel. 0521/1445190

Krankenhaus mit gesonderter Entzugsstation

Bei Wartezeiten auf Entgiftungsplatz wird durch Substitution überbrückt.

Krankenhaus St. Laurentius Stift

Abt. für Psychiatrie und Psychotherapie

Hochstraße 20

45731 Waltrop

Tel. 02309/63281

Psychiatrie Wartezeit 5 Tage, außer Notfälle

Ev. Krankenhaus Castrop- Rauxel

Grutholzallee 21

44577 Castrop-Rauxel

Tel. 02305/1022858

Klinik ohne gesonderte Entzugsstation

Westfälisches Zentrum für Psychiatrie und Psychotherapie

Im Schlosspark 20

45699 Herten

Tel. 02366/8020

Fax. 02366/802249

Krankenhaus mit gesonderter geschlossener Entgiftungsstation für Alkohol und Medikamenten, sowie Drogenabhängigen

Alexianerkrankenhaus

Oberdrießemer Strasse 136

47805 Krefeld

Tel. 02151/346

Fax. 02151/347012

Krankenhaus mit gesonderter Entzugsstation

Florence-Nightingale-Krankenhaus

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Zeppenheimer Weg 7

40489 Düsseldorf

Tel. 0211/4093716

Fax. 0211/4093399

Krankenhaus mit gesonderter Entzugsstation

Fliedner Krankenhaus

Thunesweg 58

40885 Ratingen

Tel. 02102/303302

Fax. 02102/303282

E-Mail: [email protected]

Krankenhaus mit gesonderter Entzugsstation

Westfälische Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Warstein

Franz Hegemann Str.23

59581 Warstein

Tel. 02902/822345

Fax. 02902/822282

Klinik mit gesonderter Entgiftungsstation

Elisabeth-Krankenhaus-Abteilung für Psychiatrie (Station 1)

Cranger Straße 226

45891 Gelsenkirchen

Tel. 02091/7003310

Fax. 02091/7003314

Klinik mit gesonderter Entzugsstation

Arbeitskreis für Jugndhilfe e.V. Release

Merschstraße 49

59387 Ascheberg-Herbern

Tel. 02599/93850

Fax. 02599/938585

Ausstiegseinrichtung für Substituierte

Aufnahme nur durch eine Drogenberatungsstelle möglich

Fachklinik St. Camillus

Kirchstraße 12

47178 Duisburg

Klinik mit gesonderter Akutstation

Westfälische Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurologie

Station Cleanok

Parkallee 10

49525 Lengerich

Tel. 05481/120

Fax. 05481/12518

Fachkrankenhaus für Psychiatrie mit gesonderter Entgiftungsstation

Gesonderte Eltern + Kind Station

Klink und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Sigmund-Freud-Straße 25

53105 Bonn

Tel. 0228/2875682

Fax. 0228/2876097

Klinik mit gesonderter Entgiftungsstation

Suchtbehandlungszentrum Hohenlimburg

Iserlohnerstraße 43

58118 Hagen

Tel. 02334/984284

Fax. 02334/984354

Entgiftungsstation an das evangelische Kreiskrankenhaus Elsey angeschlossen

St. Rochus-Hospital Telgte

Fachkrankenhaus für Psychiatrie und Neurologie

Am Rochus-Hospital 1

48291 Telgte

Tel. 02504/60247

Fax. 02594/60121

Fachkrankenhaus für Psychiatrie mit gesonderter Entgiftungsstation

Westfälisches Zentrum für Psychiatrie und Psychotherapie , Psychosomatik

Marsbruchstraße 179

44287 Dortmund

Tel. 0231/450301

Fax. 0231/4503618

Psychiatrische Klinik mit gesonderter Entgiftungsstation

Rheinische Kliniken Düren

Meckerstraße 15

52353 Düren

Tel. 02421/402627

Fax. 02421/402668

Psychiatrische Klinik mit gesonderter Entgiftungsstation

Rheinische Kliniken Düsseldorf

Kliniken der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf

Bergische Landstraße 2

40629
Düsseldorf

Tel. 0211/9220

Klinik mit gesonderter Entgiftungsstation

Nervenklinik Stiftung Tannenhof

Remscheider Straße 76

42899 Remscheid

Tel. 02191/120

Fax. 02191/121108

Klinik für Psychiatrie mit gesonderter Entgiftungsstation

Rheinische Klinik Viersen – Station „Aufwind“

Johannisstraße 70

41749 Viersen

Tel. 02162/964445

Fax.02162/964470

Klinik mit gesonderter Entzugsstation

Verein für Gefärdetenhilfe e.V. /Neue Sozialarbeit e. V.

Quantiusstraße 2

53115 Bonn

Tel. 0228/7259125

Fax. 0228/7259140

ambulante Entgiftung im stationären Raum

Klinikum Wahrendorff GmbH

Hindenburgstraße 1

31319 Sehnde

Tel. 05132/901 / 902465

Fax. 05132/902208

Klinik mit gesonderter Entgiftungsstation

Westfälische Klinik für Psychiatrie Selavie

Hermann-Simon-Straße 7

33334 Gütersloh

Tel. 05241/502152

Fax. 05241/502434

Entgiftungseinrichtung

Psychiatrische Klinik Gilead

Remterweg 69-71

33617 Bielefeld

Tel. 0521/1443700

Psychiatrische Klinik mit gesonderter Entgiftungsstation

St. Marien-Hospital

Kaiserstraße 50

45466 Mühlheim an der Ruhr

Tel. 0208/3052401

Entgiftungsstation

Rheinische Kliniken

Bahnstraße 6

47551 Bedburg-Hau

Tel. 02821/810

Fax. 02821/813798

Klinik mit gesonderter Entgiftungsstation

Psychosomatische Klinik Bergisch Gladbach

Schlodderdischer Weg 23a

51469 Bergisch Gladbach

Tel. 02202/206173

Fax. 02202/206182

Klinik mit drei Drogenakutsationen und Drogenlangzeittherapie

Martin-Luther-Krankenhaus-„ Station Delphi“

Voedestraße 79

44866 Bochum

Tel. 02327/650

Fax. 02327/651806

Klinik mit gesonderter Entzugsstation

Westfälische Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie

Bredelarer Straße 33

34431 Marsberg

Tel. 02992/6011445

Fax. 02992/6011447

E-Mail: [email protected]

Klinik mit gesonderter Entgiftungsstation

Ihr Hausarzt wird sich um eine Überweisung kümmern, wenn Sie wirklich bereit dafür sind. Dazu gehört, ob Sie dies hören wollen oder nicht, die Einsicht, das die Alkoholsucht eine ernstzunehmende Erkrankung ist.

Ich wünsche Ihnen alles erdenklich Gute, vor allem den Mut und die Kraft Ihr Leben in die Hand zu nehmen.

Freundliche Grüße

H. Zecha

________________________________________________________________
Diese Frage wurde nur unter der Voraussetzung beantwortet, dass
Sie die AGB gelesen haben und bereit sind, meine Antwort entsprechend
den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.


Diese Informationen können den Besuch beim Arzt nicht ersetzen,
sondern können Ihnen helfen, sich auf das Gespräch mit dem Arzt
vorzubereiten. Eine Diagnose und die individuell richtige Behandlung
kann nur im persönlichen Gespräch zwischen Arzt und Patient festgelegt
werden.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

 

Danke XXXXX XXXXXür Ihre Informationen.

 

Ich werde mich mit einer oder auch zwei der o.g. Institutionen in Verbindung setzen.

 

Ich muss einen Weg aus dieser "Falle" finden, da ich mit der jetzigen Situation nicht zufrieden bin.

 

Nach all dem was ich aus Ihren Empfehlungen gelesen bzw. zwischen den Zeilen entnommen habe, empfehlen auch Sie den Weg "Null für immer", daß gefällt mir zur Zeit nicht.

Was meinen Sie, kann man auch den Weg "kontroliertes Trinken" gehen.

Mir ist klar, daß dieser nicht ganz einfach bzw. auch eine "Gradwanderung" ist.
Aber für mich wäre es leichter den Weg der Entgiftung zu gehen, mit der Aussicht auch mal ein Glas Rotwein mit meinen erwachsenen Kindern beimEssen zu trinken.

 

Trotzdem vielen Dank für die schnelle Antwort und ich werde mit einer der o.g.
Institutionen in Verbindungsetzen und hoffe mein Problem in den Griff zubekommen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Dietmar

 

Experte:  Dr. Zecha hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend Dietmar,

ein kontrolliertes Trinken gibt es bei ein Suchtkrankheit nicht. Es bedeutet das Sie all Ihrer Probleme vor sich herschieben. Die Auswirkungen des dauerhaften Alkohols sind bei einer gewissen Konzentration und Dauer nur noch bedingt regenerierbar. Wichtig ist, dass Sie mit Ihren Kindern bei vollem Bewußtsein zusammen sitzen können und dies auch in der Zukunft.


Freundliche Grüße und viel Kraft für die Zukunft!

H. Zecha
________________________________________________________________
Diese Frage wurde nur unter der Voraussetzung beantwortet, dass
Sie die AGB gelesen haben und bereit sind, meine Antwort entsprechend
den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.


Diese Informationen können den Besuch beim Arzt nicht ersetzen,
sondern können Ihnen helfen, sich auf das Gespräch mit dem Arzt
vorzubereiten. Eine Diagnose und die individuell richtige Behandlung
kann nur im persönlichen Gespräch zwischen Arzt und Patient festgelegt
werden.

Dr. Zecha und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

 

Hallo Herr Dr. Zecha,

 

vielen Dank für die schnelle Beantwortung meiner Fragen von heute.

 

Leider machen Sie mir wenig Mut.

 

Sie sagen "ganz oder gar nicht" ich muss sagen, dass gefällt mir zur Zeit nicht.

 

Aber weiterhin von dem "Affen" (meinem Körper) verfolgt zu werden "gib mir jetzt Stoff" gefällt mir überhaubt nicht.

 

Für immer keinen Alkohol zu trinken gefällt mir auch nicht.

 

Sei es Drum.

Ich werde in den nächsten Tagen Kontakt mit der Westfälischen Klinik für Psychiatrie Münster anfnehmen um weiteres zu besprechen.

 

Eine Entgiftung in Bezug auf Alkohol für eine bzw. zwei Wochen stationär durchzuführen, kann ich mir vorstellen.

Aber leider bin ich auch zudem auch Raucher.

Was mache ich während der Zeit in der Klinik bezüglich rauchen ?

 

Egal: Trotz der Dinge, die mich erwarten werden bin mit Ihrer Beratung sehr zufrieden.

 

Was kann ich online tun, damit Sie zu Ihrer berechtigten "sehr positiven" Bewertung und auch zu Ihrem Honorar kommen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Dietmar

 

 

Experte:  Dr. Zecha hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend Dietmar,

man wird Ihnen das Rauchen nicht verbieten, den Versuch ein Suchtproblem in den Griff zu bekommen, ist für den Anfang genug. So unmenschlich ist man selbst in einer Entgiftung nicht..Vielleicht gibt es gewisse Vorgaben für Raucherpausen oder -zeiten.
Wenn Sie so freundlich sind und bei Zufriedenheit auf den grünen Schalter "Akzeptieren" drücken, danach können Sie auch eine Bewertung für mich abgeben.
Ich bedanke XXXXX XXXXX voraus bei Ihnen und wünsche eine Gute Nacht!


H. Zecha
________________________________________________________________
Diese Frage wurde nur unter der Voraussetzung beantwortet, dass
Sie die AGB gelesen haben und bereit sind, meine Antwort entsprechend
den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.


Diese Informationen können den Besuch beim Arzt nicht ersetzen,
sondern können Ihnen helfen, sich auf das Gespräch mit dem Arzt
vorzubereiten. Eine Diagnose und die individuell richtige Behandlung
kann nur im persönlichen Gespräch zwischen Arzt und Patient festgelegt
werden.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin