So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Hallo.Meine Tochter,17 Jahre ist wegen Lehre in ne WG gezogen.T glich

Kundenfrage

Hallo.Meine Tochter,17 Jahre ist wegen Lehre in ne WG gezogen.Täglich haben wir uns abends gesprochen indem ich angerufen habe.Seit zwei Tagen geht sie nun nicht mehr ran .Das Handy ist aus. Muss ich mir Sorgen machen oder ist das normal ? Von der Schule weis ich das sie seit nar Woche nicht zum Praktikum erschienen ist.Aber Schulbücher hat se gekauft.Warum macht sie das und wie kann ich ihr noch helfen?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Abend !

ich kann gut verstehen, dass sie sich Sorgen machen. Vermutlich ist ihre Tochter in emotionalen Turbulenzen. Die Nähe zu ihnen hat ihr emotionale Stabilität gegeben. Das hat sich über das Telefon ein wenig halten lassen. Aber es ist eben nicht so wie zu Haus. Einerseits ist sie selbstständig und möchte das auch zeigen. Andererseits ist sie eben aber auch labil. Ein "kleines Mädchen". Nun wird sie irgendwas aus dem Gleichgewicht geworfen haben. Und es wird ihr eher peinlich sein, das zugeben zu müssen, weil sie ja allein stabil sein möchte.
Jede Anfrage von Ihnen erlebt sie da als Druck (und nicht als Unterstützung). Sorge ist da schon richtig. Sie zieht sich zurück, was kein gutes Zeichen ist.

Tips sind da schwer zu geben. Vielleicht kann ein anderes Familienmitglied, Freund der Familie, Pastor oder sonst eine Person mal unverbindlich versuchen sie zu erreichen ?

Falls nicht : Könnten sie ihr eine SMS oder email schicken und sie in einer ganz anderen Sache um Hilfe bitten (z.B. irgendein Problem mit ihrem Computer-Email-Account ?) Meistens erhält man dann doch schnell eine Antwort und damit ein Lebenszeichen....
Dann müsste man klären, was da beim Praktikum los ist und warum sie sich so zurückzieht. Notfalls selber hinfahren und das klären !
drhippokrates und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ich habe am Sonntag die Freundin meiner Tochter telefonisch erreicht.Sie meint ich muss mir keine Sorgen machen ihr geht es gut.Sie hat irgendwie ne neue Telefonnummer.Deshalb kann ich ihr keine SMS;Mail schreiben.Wäre es angebracht da mal bei ihrer WG vorbei zufahren oder ist das nicht so gut?Soll ich ihr lieber ihre Ruhe lassen?Beim Praktikumbetrieb hab ich auch angerufen.Aber da erfährt man nix.Die ham keine Zeit nud schimpfen nur weil sie nicht kommt und ziehen mich gleich noch mit runter.Die Schule droht mit Kündigung.Kann ich ihr irgenwie helfen?Wie kann ich sie davon überzeugen das sie weiter gehn sollte?Schon wegen Bafög?
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Richtig, das Leben geht ja formal weiter auch wenn sie nicht zum Praktikum geht. Bafög oder Kindergeld und letztlich auch Familienversicherungsschutz.

Da muss sich ihre Tochter schon mit konfrontieren lassen. Hier muss man als Eltern aktiv handeln aus meiner Erfahrung. Es bringt nicht Rücksicht zu nehmen. Tochter muss Farbe bekennen. Was immer da schiefgelaufen ist, man kann es regeln.

Das sie im Praktikumsbetrieb nichts erfahren ist klar. Wichtig ist die direkte Auseinandersetzung mit der Tochter. Jetzt ist genug Zeit vergangen, dass sie eben sich zur Sache und ihren Problemen äußern kann und muss. Wenn sie sich nicht telefonisch erreichen lässt, dann eben hinfahren.