So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Doc4You.
Doc4You
Doc4You, Dr. med. univ.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 251
Erfahrung:  Neurochirurgie, Wirbelsäulen Chirurgie, Intensivmedizin, Neurologie
38338851
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Doc4You ist jetzt online.

Hallo Dr. med....! bin recht verzweifelt was meine Symptome

Kundenfrage

Hallo Dr. med....!

bin recht verzweifelt was meine Symptome angeht. Habe Stechen und Druck im Kopf, mir ist oft schwindlig, Morgens wache ich immer mit kribbelnden, heissen Armen und Beinen auf. Den ganzen Tag laufe ich eigentlich nur rum wie Falschgeld. Bin null mehr belastbar und ständig erschöpft. Dazu kommen jetzt noch Angstzustände. Hatte vor ca. zwei Jahren ne Cortisonbehandlung in Form von Depotspritzen wegen Gelenkentzündung in den Schultern. Seither geht es nur noch bergab und kein Arzt kann genaueres sagen. Muss dazu Sagen das ich während der Sprizten ein TSH von 0,02 hatte. Hatte 1999 ne Strumektomie wegen 8 Knoten. Muss also seither L-thyroxin einnehmen. Damals waren es die 2000 und seither sind es jetzt 175. Der TSH war vor 6 Wochen bei 1,81. Brauche dringend Hilfe. Weiss nicht mehr weiter.

Gruß und danke XXXXX XXXXX für die Antwort...Customer
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.med.24h hat geantwortet vor 7 Jahren.

Liebe Fragestellerin,

die Symptome, die sie schildern, sind sicher sehr belastend.

Sie schreiben, Sie haben Angstzustände, das ist für sich genommen bereits eine Erkrankung. Sie haben da aber das Glück, das Sie zu den Menschen gehören, die Angst auch als solche spüren und erkennen können - viele Patienten haben quasi "anstelle" von Angst nur körperliche Symptome, ohne das darunterliegende Gefühl zu spüren.

Dazu gehören eine Menge: z.B.: Kribbelempfindungen, trockener Mund, Klossgefühl im Hals, Muskelkrämpfe - oder Zuckungen, Übelkeit, Zittern, Flimmern vor den Augen, Schwindel, Gefühl, "neben sich zu stehen", und noch viele andere mehr.

Und wenn der Organismus ständig angespannt ist, ist es nur logisch, dass man auch müde und erschöpft ist.

Ich möchte Sie ermutigen, sich bei einem Nervenarzt vorzustellen. Sprechen Sie mit Ihrem Hausarzt darüber- Ihre Beschwerden deuten stark auf eine nervliche Belastung hin.

Die gute Nachricht ist, dass diese Symptome recht bald verschwinden, wenn die richtige Behandlung begonnen wurde.

 

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

 

Experte:  Doc4You hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag,
zusätzlich zu dem genannten nervenarzt wäre es sicherlich sinnvoll einen neurologen zu konsultieren...da diese sehr lange wartezeoten haben könnten sie folgendes vorher machen.

Sie berichten ja schon von einem MRT....
ich denke mal es wurde vom Kopf gemacht oder???

schwindel, kopfschmerzen und die symptomatik der arme und beine können von einem verengten wirbelkanal im bereich der halswirbelsäule ausgehen.
um dies beurteilen zu können wird ein CT oder MRT der Halswirbelsäule benötigt.

Damit dann zum neurochirurgen...dort bekommen sie sicher schneller einen termin.
wenn nicht in der niedergelassenen praxis...dann können sie auch in einer krankenhausambulanz vorstellig werden.

beste grüße und alles gute

Verändert von Doc4You am 14.08.2010 um 06:29 Uhr EST
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten morgen Dr.med.24h,

vielen Dank für ihre Antwort. Bin bereits in therapeutischer Behandlung. Ich weiss, dass diese Symptome alle zu einer Angsterkrankung gehören können, nur möchte ich mich nicht nur auf die Psychoschiene abspeisen lassen. Ich spüre, dass da noch was ist. Ich kann es mir nur nicht ganz erklären. Vermute eine Schilddrüsengeschichte dahinter, nur hört mir kein Arzt wirklich zu als Laie.Es ist immer einfach alles als psychosomatisch zu betrachten. Da die Wartezeiten bei einem Endokrinologen oder Nuklearmediziner sehr lang sind, weiss ich eben nicht wrklich mehr was ich noch machen kann.
Experte:  Doc4You hat geantwortet vor 7 Jahren.
Die Schilddrüsenwerte sind ja wie ich gelesen habe unter beobachtung...
falls sie keinen termin bei einem endokrinologen bekommen kann ich ihnen nur empfehlen das krankenhäuser mit endokrinologischer abteilung eine tagklinik haben.
dort bekommt man relativ schnell einen termin...

war das angefertigte mrt nun vom kopf?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Das MRT war nur vom Kopf. Später wurde noch vom der HWS ein MRT gemacht, bei dem zwei Bandscheibenvorfälle im Bereich C5/6 und C7/8 diagnostiziert wurde. Diesbezüglich bin ich auch in Physio-behandlung mit Osteopathie, aber der kriegt meine Verspannungen auch nicht wirklich in den Griff.

Das schlimmste an meiner Sache ist ja eigentlich, dass ich weiss dass es kein Grund für Angst in meinem Umfeld gibt. War immer ein lebensfroher Mensch mit einer tollen Familie im Hintergrund und so urplötzlich soll alles ganz anders sein nach Cortison. Auch im Krankenhaus hat man eine somatische Störung vermutet, aber das dann wieder verworfen, weil es nicht zu meiner Geschichte passte.

Mittlerweile ist auch meine Familie am verzweifeln, weil niemand wirklich helfen kann. Habe über ein halbes Jahr Antidepressiva genommen, die das ganze etwas erträglicher gemacht haben, aber an der Grundsituation leider nichts gändert haben. Die Symptome sind seit zwei Jahren immer noch die gleichen, und seit ich vor 5 Wochen an der Galle operiert worden bin ist es nun wieder ganz schlimm.

Könnte das Cortison nicht irgendwie doch in meinen Hormonstoffwechsel eingegriffen haben und dort irgendwas verändert haben, was der Körper nicht wieder alleine regeln kann? Ist nur ne Vermutung von mir..

Experte:  Doc4You hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wenn die Bandfscheibenvorfälle an der Halswirbelsäule keine starke Kompression des Rückenmarks verursachen dann ist konservative Therapie gut.
Fall eine hochgradige Kompression besteht oder sogar eine Myelopathie...dann sind die beschwerden in armen beinen und im kopf relativ gut erklärt.
falls sie da nocj zweifel haben sollen sie wie schon beschrieben einen spezialisten für die wirbelsäule aufsuchen..

nun zur cortisontherapie...
diese sollte wegen der wirbelsäule nicht länger als eine woche durchfeführt werden.
natürlich hat cortison starke nebenwirkungen..

welches präparat nehmen sie und wie lange schon`?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Triam mit Meaverin gemischt als Depotspritzen in beide Schultergelenke.
Experte:  Doc4You hat geantwortet vor 7 Jahren.
ok...
wenn sie nur diese deoptspritze bekommen haben und sonst keine orale medikation ist die cortisonbelastung im rahmen.

trotzdem würde ich einen wirbelsäulenspeziliszten aufsuchen.

desweiteren würde ich parallel zu einem psychologen gehen um die angststörungen zu kategorisierten und um eine therapie zu besprechen...

angstzustände können körperliche aber auch seelische ursachen haben.

aufgrund der multifaktoriellen situation ist eine parallele psychologische stellungnahme sicher sinnvoll...und man möchte sie nicht als "psycho" abschieben..nur der therapeut sieht die ganze geschichte aus einer anderen perspektive.

beste grüße und gute besserung
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Bin in psyhologischer Betreuung bei einer Ärztin der Psychosomatik und auch die weiss nicht mehr wirklich weiter. Bin bereits sogar in einer Klinik angemeldet zum Verarbeiten der Situation, doch die Leitsymptomatik ist nach wie vor die gleiche. Habe viel an mir gearbeitet und verstehe auch die psychische Seite, so ist es nicht. Aber der Zustand in dem ich mich immer noch befinde wird nicht wikliich besser, sodass ich denke, dass eine körperliche Ursache nichtusgeschlossen ist. Psyche und Körper sind ja bekanntlich eine Einheit.
Trotzdem danke für ihre Hilfe.
Wünsche Ihnen ein schönes Wochenende.
Experte:  Doc4You hat geantwortet vor 7 Jahren.
somit fangen sie mit dem ausschluß der köprerlichen symptome an...dies finde ich sinnvoll.

die fachabteilungen habe ich ja in den vorherigen beiträgen empfohlen.

viel kraft und geduld

Doc4You, Dr. med. univ.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 251
Erfahrung: Neurochirurgie, Wirbelsäulen Chirurgie, Intensivmedizin, Neurologie
Doc4You und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin