So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20457
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Sc nen guten tag, ich hab da mal eine frag bzw mehrer ich habe

Kundenfrage

Scönen guten tag, ich hab da mal eine frag bzw mehrer ich habe seid 4 tage ca ein leichtes brennen und jucken im inneren meiner linken scheidenwann und mein ausfluss ist ganz schön stark geworden seid an den gesagten aben ( vor 4 tagen) hatte ich mit meinen freund sex und vorher hatten wir peeting kann es sein das er mit seinen fingernägel mir was aufgerissen hat oder es sich entzündet hat oder ist es infektion? lg josi
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo Josi,

den geschilderten Beschwerden nach ist am Ehesten von einer infektiösen Ursache auszugehen. Meist handelt es sich dabei um einen Pilz, dann hilft ein rezeptfreies Präparat aus der Apotheke (z.B. Mykofungin). Tritt damit keine schnelle Besserung ein, sollten Sie auf einer kurzfristigen Abklärung durch Abstrichuntersuchung beim Frauenarzt bestehen, bei akuten Beschwerden muss das möglich sein.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Dr.Scheufele und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ich war vor ca 1 Monat aber beim arzt oder 2 monaten hatte ein sekretabstrich gemacht und es war nix zu erkennen da ich das in der vergangnheitn schon öfters hatte könnte es auch ein chronische infektion schon sein?
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

keine Sorge, von einer chronischen Erkrankung ist dabei nicht auszugehen. Wenn sich durch Abstrichuntersuchung keine Infektion nachweisen lässt, kann die Anwendung von Milchsäurezäpfchen (rezeptfrei) helfen, das Scheidenmilieu zu regulieren.

MfG,
Dr. N. Scheufele