So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20601
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo,habe meine Hormonspiralle im Februar entfernen lassen. Nun

Kundenfrage

Hallo,habe meine Hormonspiralle im Februar entfernen lassen.
Nun habe Ich seit 3 Wochen schmierblutungen was kann das Sein???
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

wenn Sie nach Entfernung der Spirale bisher einen regelmässigen Zyklus hatten, ist nicht mehr von einem Zusmmenhang auszugehen. Ein solches Blutungsproblem ist dann meist auf eine hormonelle Regulationsstörung zurückzuführen. Zur Behandlung sollte ein Gestagenpräparat für die Dauer von 10 Tagen eingenommen werden, damit lässt sich der Zyklus wieder regulieren. Bitte suchen Sie Ihren Frauenarzt auf, er wird Ihnen ein entsprechendes Medikament verschreiben.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

hatte die erste Blutung nach der entfernung im April die Schmierblutungen hatte Ich im Juni aber da nur 5Tage und seit Juli ohne pause!! Mir wurde gesagt von einer bekannten das es auch Myomen seinen können!! Bin 28 Jahre!
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

Myome sind zwar nicht auszuschliessen, ich gehe aber eher von der genannten, hormonellen Ursache für das Blutungsproblem aus. Der Frauenarzt kann das durch Ultraschalluntersuchung abklären, in jedem Fall wäre die Behandlung in Form eines Gestagens zunächst das richtige Vorgehen.

MfG,
Dr. N. Scheufele