So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an weborthopaede.
weborthopaede
weborthopaede, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 551
Erfahrung:  Orthopädie und Unfallchirurgie, Sportmedizin, Akupunktur, Osteopathie
44518151
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
weborthopaede ist jetzt online.

Mein Vater kann am zweiten Tag nach einer Operation des H ftgelenkes

Kundenfrage

Mein Vater kann am zweiten Tag nach einer Operation des Hüftgelenkes nicht einen Schritt gehen, bekommt das Bein nicht hoch und klagt über starke Taubheitsgefühle in beiden Händen. Ist das erstere normal und was können die Ursachen für zweiteres sein?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag,
sowas ist schon mal möglich und muss nicht beunruhigen. Nach Entfernung der Redondrainagen sollten die Krankengymnasten Ihren Vater zum Stehen und Gehen zu bewegen. Bei meine operierten Patienten ist dies auch schon mal vorgekommen und war nach weiteren 2 Tagen verschwunden. Dennoch sollte der Operatuer sich Ihren Vater anschauen und es selbst beurteilen. Denn es könnte im schlimmsten Fall auch mal ein Nerv verletzt worden sein. Die Taubheitsgefühle können von der Lagerung udn/oder aus der HWS kommen und sollten auch dem arzt mitgeteilt werden.
VG und gute Besserung,
wenn diese info hilfreich war, bitte mit " akzeptieren" honorieren. Diese allgemeine Information ersetzt nicht die Untersuchung beim behandelnden Arzt vor Ort