So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe eine vergr erte Schilddr se, 63 ml, bin

Kundenfrage

Guten Tag,
ich habe eine vergrößerte Schilddrüse, 63 ml, bin 190cm, 140kg und männlich
Es liegt kein Knoten vor. Die Funktion ist im Normalbereich. Eine Syntigrafie und ein MRT sind gemacht worden.Alle Blutwerte inkl. Schilddrüsenwerte Ohne weitern Befund.
Vor ca. 1,5 Jahren betrug die Größe noch 52ml.
Nun soll ich Tyranojod 50 von Henning einnehmen. Hier ist mein Problem wenn ich täglich eine Tablette einnehme kann ich Nachts nicht schlafen, bin völlig unruhig, tagsüber sehr schläferig schwitze sehr leicht und fühle mich total unwohl. Was kann ich tun? gibt es vielleicht homöopatische Mittel die die Schildddrüse schrumpfen lassen.
Bin sehr verzweifelt da ich zudem riesige Angst vor Spritzen und erst recht vor einer Operation habe .
Bitte helfen Sie mir

Mit freundlichen Grüßen

Rainer Haake
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Thomas Roden hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,
haben Sie auch die Schilddrüsenantikörper wie TPO etc bestimmen lassen?
Wenn es nur eine einfache Vergrösserung ist, könnte man ja auch eine reine Jodbehandlung mit Jodetten durchführen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,
Antikörper wurden durchgeführt. Thyranojod kann ich absolut nicht vertragen. Was kann ich denn nun tun? Aus lauter Verzweifelung bin ich zu einem Heilpraktiker gegangen der hat mir Phönix Aspidium spag, verordnet. Im Beipackzettel steht, das man es nur eine Woche einnehmen soll. Habe jetzt Angst das sich die Schilddrüse weiter vergrößert. Mein Hausarzt ist wohl für die weitere Behandlung überfordert. Was soll ich tun.
Mit freundlichen Grüßen
Rainer Haake

PS. Habe gesehen, das Sie auf die Postleitzahl bezogen nicht weit entfernt praktizieren.
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo und guten Tag,

ja, in der Homöopathie gibt es Mittel, die eine Verkleinerung der Schilddrüse bewirken können. In erster Linie denke ich an Calcium carb. C30 Glob.
Hiermit habe ich schon einige überzeugende Resultate in der Praxis erlebt.
Nehmen Sie hiervon 1.Wo. täglich morgens nüchtern 5 Kügelchen- im Munde resorbieren lassen. Ab der 2. Wochen nur noch jeden 2. Tag.
Dieses Mittel könnte auch zu Ihrer sehr stattlichen Satur passen und wäre ein ziemlich sicherer Tip, falls Sie partiell stark schwitzen (z.B. Nackenbereich), Kälte und Anstrengungen nicht besonders mögen.
Wenn alle Werte normal sind und die Atmung durch das Anwachsen nicht eingeschränkt, können Sie sowieso beruhigt sein. Eine OP käme nur bei einem mächtigen Anwachsen in Betracht, das die Luftröhre einschnürt, steht im Augenblick also überhaupt nicht zur Debatte.

Ich wünsche Ihnen mit der Empfehlung Erfolg, will aber darauf hinweisen, dass ein erfahrener Homöopath vor Ort eine sicherere Mittelwahl treffen kann. (es kommen weitere Mittel in Betracht z.B. Spongia, Hedera etc..)

Gute Besserung

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin