So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an docapplepie.
docapplepie
docapplepie, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 203
Erfahrung:  Facharzt Neurologie und Psychiatrie, Schwerpunkt Gerontotherapie (Altersmedizin), Notfallmedizin
39913046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
docapplepie ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, mein Sohn im Sep.07 geboren

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, mein Sohn im Sep.07 geboren hatte das Kiss Syndrom(mit 2,5 Jahren erkannt und behoben) doch leider stellen wir immer wieder fest das er ein sehr unruhiges Kind mit besonderem Bewegungsdrang und extremen Agressionen ist. Jegliche Art von Grenzen setzen fällt sehr sehr schwer. Bringt es Not ihn auch mal auf einen Darmpilz untersuchen zu lassen, und wenn ja wie ist dann die Behandlung? Vielen Dank XXXXX XXXXX Hilfe
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  docapplepie hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo!
Nein, die "Zappeligkeit" und der Bewegungsdrang sind nicht Ausdruck einer Darmpilz-Infektion. Hier ist eher von einer noch immer bestehenden KISS bzw. KIDD -Symptomatik auszugehen. Wie Sie sicher wissen, wird die atlanto-occipitale Dysbalance, die modern mit KISS bezeichnet wird, verantwortlich gemacht für viele Störungen im frühen Kindesalter, etwa Hyperaktivitätssyndrome und anderes. Leider kursieren viele und zumindest teilweise recht schräge Behandlungsideen im Internet und den einschlägigen Zeitschriften/ Foren. Ich würde Ihnen empfehlen, sich mit einem für kindliche Hyperaktivitäten erfahrenen Kinderarzt zusammen zu setzen und einen Behandlungsplan auszuarbeiten, der vor allem einen Tagesstrukturplan mit aktiven und ruhigen Phasen beinhalten muss. Daneben gibt es die Chance, durch osteopathische Behandlungen eine körperliche Beruhigung einzuleiten. Grundsätzlich ist es wichtig, dass die Eltern/ Großeltern/ Onkels und Tanten eine sehr klare Haltung gegenüber dem Kind einnehmen und sich selbst unbedingt an den Strukturplan halten - solche Kinder sind nämlich sehr sensibel und werden sehr leicht verunsichert, wenn es Abweichungen gibt. Das schlägt dann schnell in Bewegungsdrang bis Aggression um und ist nur durch strikte Struktur zu steuern! MfG P.T.
Experte:  docapplepie hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Nadine!
Sollte Ihre Frage hiermit beantwortet sein, bitte ich um Akzeptierung meiner Antwort. Erst mit Ihrer Akzeptierung wird die von Ihnen geleistete Anzahlung zum Zwecke des Ausgleichs der hier entstandenen Gebühren verwendet.
Just Answer ist kein kostenfreies Forum. Dies ist schon aus standesrechtlichen Gründen nicht möglich. Insoweit wird auf die allgemeinen Geschäftsbedingungen verwiesen.
Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Prämisse, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.
Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung . Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.
Abschließend möchte ich Sie noch auf folgendes hinweisen : Bitte beachten Sie, dass bereits geringfügige Änderungen des geschilderten Sachverhaltes zu anderen Ergebnissen führen können. Der hier erteilte Rat kann eine ausführliche ärztliche Beratung nebst Untersuchung nicht ersetzen. Ihnen soll lediglich eine erste medizinische Orientierung gegeben werden.
MfG P.T.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin