So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Thomas Roden.
Thomas Roden
Thomas Roden, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 100
Erfahrung:  Diabetologe, Schwerpunktpraxis Diabetes seit 1997
42565219
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Thomas Roden ist jetzt online.

Guten Tag. Mein Problem Eisenan mie Hb 9,4 Ferritin 3,6 MCV

Kundenfrage

Guten Tag.
Mein Problem: Eisenanämie Hb 9,4 Ferritin 3,6 MCV 68,9 MCH 20,8 MCHC 30,1
Zusätzlich habe ich einen sehr niedrigen Blutdruck, der mich oft überfällt Beispiel: 79 - 41 und 60 Puls im Liegen Beine hoch...

Ich bin am verzweifeln. Nehme zur Zeit Ferro Sanol und habe das Gefühl meine Blutdruck wird von diesem Medikament noch niedriger.

Vielen Dank XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Thomas Roden hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,
was ist den zur Klärung dieser Eisenmangelanämie unternommen worden?
Für solch eine ausgeprögte Anämie gibt es immer eine Ursache, diese gilt es zu beseitigen. Erst wenn die bekannt ist, sollte man den Eisenmangel ausgleichen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Ausgeschlossen wurde:

-Leukemie,

-mein Stuhl und mein Urin wurde auf Blut untersucht (Ausschluß von Blutungen im Magen und Darm),

-Hormone normal

-Ultraschall von Niere, Galle (erfüllt von Steinen), Gebärmutter - gesamter Unterleib

 

Angaben zu meiner Periode:

-kommt regelmäßig, mal 1-3 Tage später

-die ersten drei Tage sehr stark dann abklingend bis weg und später nochmal 3-4 Tage Schmierblutung (sehr schwach)

 

2005 hatte ich einen gutartigen Tumor im Unterleib, bei der OP wurde zusätzlich mein rechter Eierstock entfernt - er wurde vom Tumor zerstört.

 

 

Experte:  Thomas Roden hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,
wichtig ist, das Sie nicht zufrieden sein sollten, bis die Blutungsquelle identifiziert ist. Wenn Ihr Frauenarzt die Periode als plausible Erklärung annimmt, so darf man zuerst die Eisenspeicher füllen. Wenn die Anämie so stark ist, nehme ich gerne Eisenspritzen, einfach weil es besser wirkt und sicher resorbiert wird. Dann sollte man anschließend noch Ferritin und Transferrin bestimmen um sicher zu sein, daß die Eisenspeicher wieder voll sind.
Wenn jedoch der Frauenarzt einen derartigen Mangel nicht auf Periode zurückführen kann, so würde ich doch dringlich zu weiteren untersuchungen raten. Ebenso wenn die Spiegel schnell wieder absacken.
Da stünde aus meiner Sicht eine Magen und Darmspiegelung an, ggf eine hämatologische Untersuchung etc.