So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Seit 35 Jahren habe ich ca. alle 2 Jahre einen Absze , wechselweise

Kundenfrage

Seit 35 Jahren habe ich ca. alle 2 Jahre einen Abszeß, wechselweise im vaginalen und im Kieferbereich. Aktuell im Oberkiefer unter dem Auge. Der Kieferchirurg hat nun 3 Löcher in den Knochen gebohrt und eine Darinage angebracht. Zusätzlich erhalte ich ein Antibiotikum. Ich bin Neurodermitikerin, hatte in der Vergangenheit den Eppstein-Barr-Virus und im letzten Jahr zum wiederholten Mal eine Gürtelrose. Derzeit ist das Gesamt-IgE bei 1.783. Der Amtsarzt meines Arbeitgebers empfahl mir eine "Leukozytenmarkierung" zum Aufspüren eines eventuellen Herdes, der die Abszesse veursachen könnte. Mein Hausarzt will eine "so teure Maßnahme" nicht anschrieben, die Krankenkasse teilte mir die Kostenzusage mit. Geht das? Wer macht diese Untersuchung? Alma
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Morgen !

Wie der Hausarzt oder der Amtsarzt vielleicht erklärt haben, ist die Leukozytenmarkierung eine nuklearmedizinische Untersuchung, bei der mit einem (harmlosen) radioaktiven Marker auf die Suche nach Entzündungsherden gegangen wird. Das setzt eine (grössere) Nuklearmedizinische Abteilung voraus, die sowohl den Marker wie auch eine entsprechende Einrichtung zum Aufzeichnen des Signals besitzt. Das werden in aller Regel Universitätskliniken vorhalten, seltener andere nuklearmedizinische Abteilungen eines Krankenhauses (hier ist vermutlich die Untersuchung zu selten um den Marker bzw. auch die Erfahrung zu haben). Mehr dazu können sie u.a. hier lesen http://www.nuklearmedizin.de/publikationen/leitlinien/i_leuko_szin.php

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin