So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Zecha.
Dr. Zecha
Dr. Zecha, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 217
Erfahrung:  Facharzt für Urologie, Notfallmedizin. Langjährige Erfahrungen in der operativen Medizin, Onkologie,
45027820
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Zecha ist jetzt online.

Eva Schwerdtner. Ich schwitze stark nach jeder kleineren T tigkeit.

Kundenfrage

Eva Schwerdtner. Ich schwitze stark nach jeder kleineren Tätigkeit. Kopf, Haare und der gesamte Körper ist durchnässt. Finde keinen Arzt, der die Ursache findet. Muß gegen Depression Medikamente nehmen und das in nicht geringer Menge. Bin am verzeifeln, da ständig diesen nassen Körper. Danke schön
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. Zecha hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Abend,

als Hyperhydrose bezeichnen wir das übermäßige, krankhafte Schwitzen.
Es werden zwei Formen unterschieden, die lokale und die gernalisierte Hyperhidrose. Bei der lokalen Art sind am häufigsten die Achselhöhlen, die Handteller oder die Fußsohlen betroffen. Ursachen hierfür ist nicht bekannt. Bei der generalisierten Form tritt das vermehrte Schwitzen am gesamten Körper auf. Es gibt dafür verschiedene Ursachen, wie zum Beispiel Stoffwechselstörungen wie der Diabetes mellitus oder Schilddrüsenerkrankungen. Auch Übergewicht, hormonelle Umstellung des Körpers bei Menstruation, Schwangerschaft, Stillzeit und Wechseljahre, Erkrankungen des Nervensystems, chronische Infekte oder bösartige Tumore sind mögliche Auslöser. Außerdem gibt es Medikamente, die dieses Symptom hervorrufen können, wie z.B. Psychopharmaka.
Wenn also all die oben genannten möglichen Erkrankungen ausgeschlossen werden konnten oder nicht zutreffen, sind die wahrscheinlichsten Ursachen die Medikamente. Dann sollten Sie sich Gedanken machen, ob man diese umstellen kann. Fragen Sie also zuerst Ihren Hausarzt nach dem Ausschluss der genannten Erkrankungen und dann Ihren Psychiater, Psychotherapeuten wegen des Wechsels der Medikamente.

H. Zecha
________________________________________________________________
Diese Frage wurde nur unter der Voraussetzung beantwortet, dass
Sie die AGB gelesen haben und bereit sind, meine Antwort entsprechend
den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.


Diese Informationen können den Besuch beim Arzt nicht ersetzen,
sondern können Ihnen helfen, sich auf das Gespräch mit dem Arzt
vorzubereiten.

Experte:  Dr. Zecha hat geantwortet vor 7 Jahren.

1. Zahlungserinnerung


Sehr geehrter Kunde,

es wird Ihnen wahrscheinlich entgangen sein, dass Sie für die erhaltene Leistung der Beantwortung Ihrer Frage die Zahlung durch das Drücken
der Schaltfläche "Akzeptieren" noch nicht vollendet haben. Wir bitten Sie höflich, dies bis zum 07.08.2010.2010 nachzuholen. Das Geld für die Bezahlung
haben Sie schon deponiert. Nun sollten Sie, um weitere rechtliche Unannehmlichkeiten zu ersparen, die Zahlung abschließen. Wenn Sie mit meiner Antwort
nicht zufrieden waren, lassen Sie mich dies bitte wissen, dann kann ich versuchen, meine Antwort zu präzisieren oder einen anderen Experten vorschlagen.
Vielen Dank für Ihre Bemühungen im voraus.

Mit freundlichen Grüßen
H. Zecha