So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20212
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Dr.Sch ufele ich leide seit einem jahr

Kundenfrage

Sehr geehrter Herr Dr.Schäufele
ich leide seit einem jahr unter der chronischen analfissur,wurde letztes jahr operiert und nach 3monaten nochmals. jetzt nach 7monaten sind die schmerzen beim stuhlgang wieder erheblich gestiegen auch die blutungen sind vorhanden,den ganzen tag stört mich auch ein juckreiz. meine frage ist das wirklich ein ewiges akzeptieren oder gibt es eine weitere möglichkeit (evt.o.p.)
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

wichtig ist in so einem Fall, eine zusätzliche, infektiöse Komponente (z.B. chronischer Pilzbefall) durch Laboruntersuchung auszuschliessen. Bei längerem Bestehen einer solchen Fissur kann diese durch eine tiefergehende Entzündung mit Fistelbildung im Schließmuskel kompliziert werden. Es bleibt daher bei einem solchen, chronischen Verlauf nur ein konsequentes, operatives Vorgehen. Je nach Befund kann dabei lediglich eine Entfernung des Geschwürs, oder auch eine Spaltung von oberflächlichen Schliessmuskelanteilen erforderlich sein. Sie sollten sich zur Beurteilung an einen erfahrenen Proktologen wenden.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin