So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

Mich hat vor einer Woche am Montag eine Biene an der rechten

Kundenfrage

Mich hat vor einer Woche am Montag eine Biene an der rechten Daumenwurzel gestochen, kurz bevor ich an die Ostsee fahren wollte. Ich hatte nach dem Stich sofort reflexartig den Stachel entfernt, nachdem ich die Biene abschütteln konnte. Es wurde ein wenig dick und ich band mir eine Zwiebel während der Autofahrt um den Daumen. Es half sehr gut. Die Schwellung ging am gleichen Tag zurück und ich hatte 1 Woche lang keine Schwellung. Seit gestern fing jedoch die Oberfläche meiner Hand an zu jucken. Ich hatte Pusteln auf der Handoberfläche von der Daumenwurzel bis zur Mitte der Hand. Erst dachte ich , ich wäre gegen eine Brennessel gestoßen und kratze mit unbewusst auch an der Bienenstichstelle. Dort sah ich wieder den weißen Hof um die Einstichstelle und wusste, dass es mit dem Bienenstich zu tun hat. Wie kann es sein, dass erst jetzt eine starke Reaktion auftritt und was kann ich tun, um die Schwellung zu mildern. Mit Zwiebel tritt jetzt keine Milderung mehr ein.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo und guten Tag,

wenn Sie in Ihrem Allgemeinbefinden nicht beeinträchtigt sind, brauchen Sie nicht zum Arzt zu gehen. Er könnte allenfalls eine Cortisoncreme gegen die Entzündung verordnen.

Sie könnten Ihre Schwellung mit Apis D6 Glob. behandeln. Das ist eine homöopathische Aufbereitung des Bienengifts und wird nach dem Grundsatz: "Ähnliches möge mit Ähnlichem geheilt werden" verabreicht.

Nehmen Sie hiervon 1/2 std. 5 Kügelchen- im Munde zergehen lassen (nicht schlucken wie Pillen)- bis eine Besserung eintritt; dann noch 3x5 am Tag.

Meine Erfahrung damit bei Bienenstichen ist überzeugend.

Gute und schnelle Besserung
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wie kann es sein, dass die Hand jetzt erst nach 1 Woche anschwillt. Liegt da vielleicht eine Entzündung vor und reichen dafür dann die Globeline aus? Ist eine Antibiotikum dann doch notwendig?
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 7 Jahren.
Auch Entzündungen werden von Globuli erfasst, wenn das Mittel passt.
Entzündungen sind keine selbständigen Erkrankungen, sondern eine vom Körper eingeleitete Abwehrmassnahme. Jedes Antibioticum schwächt den Körper in seiner Selbstwehr. Zudem tötet es eine große Anzahl unserer lebensnotwendigen Darmflora- ca. 800 verschiedene Darmbakterien leben da und arbeiten dafür, dass wir das "Lebensnotwendige" aus der Nahrung dem Körper zur Verfügung stellen.
Daher sind Antibiotica im Prinzip dafür gedacht, dem Körper dann zu helfen, wenn er ersichtlich nicht mehr mit einem Erreger klarkommt.
Die richtigen Globuli unterstützen den Körper in seiner Abwehrleistung, arbeiten also "mit" der Natur und nicht "anti- biotisch" = "gegen Leben gerichtet"

Sie können helfend auch Alkoholumschläge machen oder Retterspitz hierfür hernehmen.

Es ist schon eigenartig, dass die Stichsymptome erst jetzt auftreten, d. h. Ihr Körper erst jetzt realisiert, dass es etwas zu bekämpfen gibt. Aber Sie sind einzigartig und kein Mensch reagiert exakt gleich.

Wie gesagt, solang das Lebensgefühl in Ordnung ist, kann der Arzt warten.
Nochmal alles Gute
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Vielen Dank. Das war überzeugend. Ich werde die Hand mit Globuli behandeln. Andrea Quandt
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 7 Jahren.
Gute Besserung und eine gute Erfahrung wünschend!