So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Scheufele.
Dr.Scheufele
Dr.Scheufele, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 20449
Erfahrung:  Allgemeinmedizin, Gynäkologie u. Geburtshilfe, über 20-jährige Praxiserfahrung
28905844
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr.Scheufele ist jetzt online.

Hallo! Ich bin momentan in der 5. SSW Woche, also noch relativ

Kundenfrage

Hallo!

Ich bin momentan in der 5. SSW Woche, also noch relativ am Anfang. Vorgestern hatte ich leichte Schmierblutungen. Der Ausfluss war sehr dickflüssig und hellrosa. Heute morgen habe ich noch einmal einen Schwangerschaftstest gemacht, der wieder seht schnell ein positives ergebnis gezeigt hat.

Allerdings habe ich heute schon den ganzen Tag drückende Bauchschmerzen, vor allem auf der linken Seite und mein Bauch fühlt sich aufgebläht an.

Können dies Anzeichen für eine Fehlgeburt bzw. einen Abort sein?

Vielen dank XXXXX XXXXX Voraus für Ihre Antwort,
Natalie Guttmann
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo Frau Guttmann,

solche Blutungen in der Frühschwangerschaft können hormonell bedingt und damit harmlos sein, kommen aber leider auch bei einer drohenden Fehlgeburt vor. Wichtig ist dabei konsequente, körperliche Schonung, darüber hinaus kann man nur den weiteren Verlauf abwarten. Einseitige Schmerzen können auch mal Anzeichen einer Eileiterschwangerschaft sein, sollten diese zunehmen, wäre daher die Kontrolle durch den Frauenarzt, oder die gynäkologische Ambulanz einer Klinik ratsam.
Ich halte Ihnen die Daumen für einen positiven Schwangerschaftsverlauf.

Mit freundlichen Grüssen,
Dr. N. Scheufele
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Würden Sie mir denn raten, mich sicherheitshalber heute im KKH untersuchen zu lassen oder wäre dies eine Überreaktion?
Experte:  Dr.Scheufele hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wenn die Beschwerden auch in Ruhe nicht nachlassen, oder zunehmen sollten, würde ich zu einer solchen Kontrolle raten, ansonsten wäre die Vorstellung beim Frauenarzt morgen ausreichend.

MfG,
Dr. N. Scheufele