So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Thomas Roden.
Thomas Roden
Thomas Roden, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 100
Erfahrung:  Diabetologe, Schwerpunktpraxis Diabetes seit 1997
42565219
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Thomas Roden ist jetzt online.

papillotomie w re f r mich die einzige m glichkeit meine gallensteine

Kundenfrage

papillotomie wäre für mich die einzige möglichkeit meine gallensteine entfernen zu lassen meine gallensteine sind 4mm gross würden sie mir das emfehlen und gibt es risiken bei diesem eigriff
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Thomas Roden hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,
Gallensteine im Gallengang sind eine nicht ungefährliche Störung. Gerne blockieren sie den Gallefluß und lösen nicht nur Schmerzen sondern auch sehr gefährliche Komplikationen wie Gallenblasenentzündungen und evtl Bauchspeicheldrüsenentzündungen aus.
Weiterhin ist das Verdauen oft eingeschränkt, gerade Schmerzen nach fettigen Speisen lösen Koliken aus.
Früher ,in der Vor Papillotomie Zeit, waren das oft Operationen, bei denen Angehörige Kerzen in den Wallfahrtskirchen aufstellten.
Heute sind die Gefahren bei einem erfahrenen Untersucher wirklich sehr übersichtlich geworden. Manchmal werden im Rahmen dieser Manipulation Bakterien in die Blutbahn eingeschwemmt, das macht dann einen kurzen Fieberschub. In aller Regel geht es spätesten nach 24 Stunden so viel besser, daß man sich ärgert, die Geschichte nicht schon vor längerer Zeit hinter sich gebracht zu haben.

Im Intervall, und das haben Sie ja auch vor, soll die Gallenblase, die ja lithogen ist,( gerne Steinchen herstellt), dann komplett entfernt werden.
Das sollte dann für den Rest des Lebens eigentlich die letzte Aktion an den Gallewegen gewesen sein. Nur in seltenen Fällen muß im Rahmen einer Steinerkrankung dann nochmals eine ERCP gemacht werden.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
danke für die antwort meine frage lautet den eingriff uber den magen zur gallenblase zugalangen diese verfahren heist papillotomie wer sie ausführt und wo in deutschland wird dieser eingriff vorgenommen
Experte:  Thomas Roden hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,
dieser Begriff muss erklärt werden. Eine Papillotomie bedeutet, daß der Gallengang mit einem kleinen Messerchen aufgeschnitten wird, um den Steinchen aus dem Gang zu bergen. Die ganze Geschichte findet bei einer ERCP (endoskopische retrograde Cholangio-pankreoticographie) statt
Das bedeutet folgendes:
Während einer Endoskopie ( wie bei einer Magenspiegelung) geht man bis zum Ausführungsgang der Gallenblase mit dem Endoskop vor und kann retrograd d.h. von hinten den Gallengang darstellen, ihn bei B edarf etwas aufschlitzen und mit kleinen Körbchen kann mann dann die Steine bergen. Klingt kompliziert, wird aber an jedem ordentlichen Kreiskrankenhaus beherrscht.

Trotzdem zum Verständnis: Die Gallenblase selbst bleibt drin und darin können sich nach einer Zeit natürlich wieder Steine bilden.
Also: nach einer Zeit sollte diese Gallenblase in aller Ruhe dann entfernt werden. Damit ist man heute meist nur noch 4 Tage im Krankenhaus. Die ERCP mit Papillotomie erfordert ca 1-2 Tage im Krankenhaus.