So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Hallo, Ich habe seit Ca. 1Jahr schmerzen im linken schulter-arm

Kundenfrage

Hallo, Ich habe seit Ca. 1Jahr schmerzen im linken schulter-arm bereich. Im juni 2009 habe ich auf meinen Zug ein personen Unfall gehabt wo ich als erst Helfer vor Ort war. Bis April 2010 wurde nicht festgestellt das ich ein Trauma erlitten habe. Mein Körper reagiert mit Krankheiten (Muskel, Nacken und linker Arm schmerzen,Panikataken) Seit April bekomme ich Antidepressiva( Citalopram 20, 1,5 Tabletten)gehe zum Physiologen mache Jogga und gehe zur Massage. Die scherzen kommen aber schnell wieder. Hätten Sie ein Rat für mich was ich noch machen kann.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Haben Sie denn zusätzlich auch eine psychotherapeutische Traumatherapie (z.b. mit EMDR) gemacht bzw. haben Sie Flash-back (Bilder / Filme) oder körperliche Symptome des Traumas ?

Könnten Sie ihren Schmerz bildlich beschreiben ?
Wo in etwa wohnen Sie ?
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung: Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
drhippokrates und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Doc4You hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag,
zusätzlich zum Kollegen wollte ich anmerken das die Ursache Ihrer Beschwerden natürlich körperlich ausgeschlossen werden sollte.

Eine Abklärung der Schulter bzw. der Halswirbelsäule ist hoffentlich gemacht worden.
Falls nicht rate ich Ihnen einen Orthopäden aufzusuchen und den Schmerz fachgerecht abklären zu lassen.
Ein MRT der Schulter oder der Halswirbelsäule kann zusätzliche Informationen liefern.

Falls dies alles schon abgeklärt wurde schliesse ich mich voll und ganz den ausführungen des Kollegen an.

Beste Grüße und Gute Besserung
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Selbstverständlich sollte man vor einer etwaigen psychotherapeutischen Behandlung immer die organische Seite ausschliessen und parallel in die Behandlung einbeziehen. Vielen Dank für diese konstruktive Unterstützung !
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo und Danke für Ihre Antwort.
Ich mache keine Traumatherapie. Die schmerzen sind Hinteren Halsbereich in die Schulter und Strahlt in den Arm bis zur Hand. (Herz wurde kontrolliert- alles O.K.)
Arm wird dann schwer und es fühlt sich an als wenn mann sich denn Ellenbogen gestossen hat. In der höhe der brust-schulterblatt und strahlt in den Linken unteren Rippenbogen aus was unangenehm ist da mann denkt es ist am Herzen etwas nicht in Ordunug. Schmerz ist im Brustkorb bereich Oberflächlich.
Bider sind von der Wirbelsäule gemacht wurden. Mann sagte ich habe eine schöne Wirbelsäule bis auf mein Lendenwirbel. Ich habe von den unfall nicht geträumt. Ich weiss aber das ich ihn persönlich gemacht habe da ich der jungen Frau mein Namen gegeben habe. Bis das Trauma entlich erkannt wurde habe ich mit Körberlichen beschwerten zu Kämpfen gehabt, das ging soweit das ich nicht mehr Tram fahren konnte ich bin dann immer mit dem Taxi zur Arbeit. Aufdem Zug war alles in Ordunug.
Mann hat werrend einer Untersuchung festgestellt das ich kein Vitamin B12 über den Magen auf nehmen kann, bekomme jetzt alle 3 Mon. eine Spritze.
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Die Traumatherapie wäre insofern notwendig, weil sie sonst u.a. eine Hypervigilanz (erhöhtes Anspannungsniveau) haben werden, was gerade die Verspannungen und Schmerzen aufrecht erhalten kann. Das von mir erwähnte EMDR wäre eine gute Therapie für sie. Ehrlich gesagt, würde ich bei einer derartigen Symptomatik und Komplexität auch an eine stationäre psychosomatische Reha denken. Beispielsweise in der Klinik am Waldschlösschen in Dresden. Sehr gute Traumatherapieklinik.

Sicherlich müsste man auch Entspannungstherapie und Atemtherapie mit einbeziehen, idealerweise dann auch eine krankengymnastische Übungsbehandlung.
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung: Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
drhippokrates und 2 weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Doc4You hat geantwortet vor 7 Jahren.
Wichtig wäre noch zu wissen was für bilder von der Wirbelsäulegemacht wurden...
Waren es Röntgenbilder oder ein CT oder MRT der Wirbelsäule.
Wichtig wäre nur die Halswirbelsäule.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

hallo, ich habe mich mit meine phsychologen in verbindung gesetzt,er sucht für mich jetzt einen traumarzt. ich hab da noch eine frage seit ich das medikament, citalopram , nehme
habe ich schmerzen im unterkiefer - hals bereich. ich war gestern bei einer voruntersuchung da wurde ein ultraschall gemacht es wurde bei der hals-unterkierregion
nichts entdeckt. vieleicht können sie mir weider helfen. der schmerz ist nicht immer da, wenn aber sehr unangenehm. vielen dank.