So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

sehr geehrte damen und herren! ich (45) lebe nun seit bald

Kundenfrage

sehr geehrte damen und herren!

ich (45) lebe nun seit bald 2 jahren mit meiner frau (28) zusammen.
seit bald einem jahr sind wir verheiratet!
sehr glücklich - bis auf ein fast unlösbares problem, u.z. meine frau
möchte alleine mit freundinnen weggehen u. tanzen (disco, clubs, o.ä.)!
wenn dies dann der fall ist, bekomme ich angstzustände und kann nicht
schlafen! ich gehe dann die ganze nacht im kreis!
ich habe ihr einen kompromiss versucht anzubieten, nämlich bitte nicht
erst in den frühen morgenstunden heimzukommen!
doch sie sagt nur ich enge sie ein, denn sie will nicht auf die uhr schaun
müssen wie ein kind und sie könne eben nicht im voraus sagen wann sie
heim kommt!
dadurch ist meine laune schon tage vorher im keller!

lg

oliver hager
aus wien
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag !
Nur zu meinem Verständnis : In welche Richtung gingen denn die stundenlangen Gespräche bzw. WAS wünschen Sie sich und WAS will ihre Frau ?

Sie müssen entweder ihr Freiheiten zugestehen und die Eifersucht oder Unsicherheit aushalten, was passiert. Dann wäre es eine Aufgabe, selber mit diesem Gefühlszustand umgehen zu lernen.

Oder aber es geht ihnen eigentlich gegen den Sinn, dass ihre Frau ohne sie weggeht und sich potentiell mit jüngeren Männern trifft (oder sonstwas macht). Dann ginge es darum, das Ausgehen ohne Sie zu verhindern bzw. ihre Unzufriedenheit damit deutlich bzw. deutlicher zu machen.

So ist es irgendwie nicht Fisch noch Fleisch. Was also wollen Sie ?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

also meine unzufriedenheit habe ich ganz sicher deutlich gemacht!

die gespräche liefen immer gleich ab!

ich habe meinen unmut vorsichtig kundgetan und sie meinte immer nur darauf, dass

sie sich nicht einsperren ließe und das ich das zu akzeptieren habe!

noch ein wichtiger hinweis: meine frau hatte vor unserer zeit ein drogenproblem!

dies macht mir natürlich zusätzlich zu schaffen!

meine frau wünscht sich so ein mal im monat mit ihren freundinnen tanzen zu gehen!

meine bedenken gehen in die richtung, dass um 5 oder 6.00 morgens nur noch alkoholisierte (inklusive ihr - wohlgemerkt meine frau trinkt NICHT regelmäßig!) in den

lokalen übrig sind und das stört mich eben ungemein!

ich kann eben nicht verstehen warum z.b. tanzen von 10.00 - 2.00 nicht ausreichend

sind! wie gesagt, mir ist in jedem fall nicht wohl, aber mit diesem kompromiss könnte

ich leben!

Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Inhaltlich kann man alles mögliche besprechen oder richtig oder falsch finden.

Ihre Frau will sich nicht einengen lassen. Einmal im Monat erscheint mir aber auch als Kompromiss durchaus akzeptabel. Ihre Bedenken kann ich verstehen, aber nicht teilen.
Ob sie nun um 2 Uhr alkoholisierte Leute trifft oder um 5 Uhr sollte egal sein. Vor 2 Uhr ist halt in den üblichen Discos nichts los. Da kann ich ihre Frau schon verstehen.

Es geht also dann doch eher darum, wie sie miteinander kommunizieren bzw. Unsicherheit aushalten. Früher gab es mal ein Trainingsprogramm für Paare (EPL = Ein partnerschaftliches Lernprogramm). Dabei geht es maßgeblich um Absprachen bzw. Sprechen und Zuhören, Äußeren von Wünschen und Kritik.
Vielleicht würde ihnen eine Kurzzeit-Paartherapie mit einem solchen Schwerpunkt helfen ? Statt endloser Diskussionen und Gespräche klare Absprachen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

meine frau sagt, sie möchte tanzen und dann interesssieren sie die leute rundherum nicht! das ist nun genau der punkt: wenn sie die leute rundherum nicht interessieren, dann muss es doch auch egal sein wie viele das sind! wenn nun, wie sie ja selber sagen, erst ab 2.00 was los ist, dann vermutlich auf die menge der leute und deren alkoholisierungszustand bezogen! will sie nun tanzen oder von, mit alkoholl abgefüllten leuten, umgeben sein?

mir ist ja vollkommen bewusst, dass sie ihre freiheit braucht und diese eben gerne mit tanzen verbringt! aber auch so unlogischen aussagen von ihr stören mich - wie z.b. warum ziehst du dich aufreizend an? - antwort: weil ich MIR gefallen möchte! - ja genau, weil man sich beim tanzen selber sieht!

90% des dort anwesenden, männlichen publikums ist nur wegen dem "abschleppen" dort! das weiß ich aus eigener erfahrung!

sie weiß genau, dass ich mich schlecht fühle, aber sie sagt, sie muss das tun, sonst ist unsere beziehung gefährdet!

das bedeutet also für mich - pech gehabt - friss oder stirb! dass ich dann zu hause sitze, kein auge zubekomme und 2-3 xanor vernichte ist dann eine notwendigkeit unserer ehe!

ich habe ihr das weggehen niemals verboten (ist ja auch nicht mein recht), aber, da sie ob meiner befindlichkeit weiß um einen kompromiss gebeten!

aber den gibt es von ihrer seite eben nicht!

niemand möchte sich einengen lassen! nur ich bin der meinung, dass jede gute partnerschaft aus kompromissen besteht! ist man dazu nicht bereit, muss man eben allein leben!

dass es eine paartherapie gibt, ist mir vollkommen klar!

aber ich habe mir ratschläge erhofft, wie ich mein "überlebenstraining" in der nacht besser gestalten kann, um, wie sie schreiben, meine unsicherheit auszuhalten!

 

 

Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Xanor ist keine Lösung für ihre Probleme. Entweder eben klare Absprachen, aber eben auch Akzeptanz dieser Absprache.

Aber ein Versuch hätte ich noch, zugegeben etwas "merkwürdig". Wenn sie sich in das Gefühl hineinversetzen, was sie in der Nacht so ab 2 Uhr bis 6 Uhr haben, wenn ihre Frau tanzen geht.

Wenn sie dieses Gefühl in ein drei-dimensionales vorgestelltes inneres Bild übersetzen könnten :
wäre das Objekt eher schwer oder eher leicht ?
Welche Farbe passt dazu ?
Wäre es eher rund oder eher eckig ?
Wie wäre die Oberfläche ?
Wäre es massiv oder hohl ?
Warm oder kalt ?
Bewegt es sich ?

Wenn sie ein (auch ganz spontanes) Bild davon haben (quasi ihre Unbehagen als räumlich vorstellbare Plastik), versuchen sie dieses Bild mal wie folgt zu bearbeiten :

Stellen sie es sich vor und machen sie 10 mal Augenbewegungen von rechts nach links (alternativ tippen sie sich abwechselnd auf die rechte und linke Schulter). Augen zu und wieder auf.

Es kann sein, dass sich das Bild verändert. Dann weitermachen.

Dieses Verfahren verarbeitet Gefühle tagsüber so, wie es sonst im Traumschlaf passieren würde und kann eine merkliche Entlastung für emotionale Last darstellen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

danke für ihren tipp!

ich habe mir den text ausgedruckt und werde es das nächste mal ganz sicher

versuchen und hoffe, dass es den gewünschten effekt hat!

für mich klingt ihre antwort allerdings so, dass ich alleine derjenige bin, der zu arbeiten

hat!

dazu noch ein paar gedanken von mir:

mir ist vollkomen klar, dass zum tanzen auch das "begehrenswert fühlen" eine

wesentliche rolle spielt! dazu ist anzumerken, dass meine frau außerorentlich

hübsch ist!

ich bin nun bereits das 3. mal verheiratet (was schlimm klingt - wären es freundinnen,

dann wäre die anzahl lächerlich!).

meine erste frau ist auch oft allein weggegangen, bis sie mehrmals erst heim kam, als

ich bereits am weg in die arbeit war! mir ist dann irgendwann der kragen geplatzt und

(wohlgemerkt) sie ließ sich scheiden!

auch meine 2.frau ist plötzlich allein weggegangen und irgendwann heimgekommen -

2 monate später bin ich drauf gekommen, dass sie mich betrügt! wieder scheidung,

diesmal von mir ausgehend!

ein 3. mal möchte ich dies einfach nicht mehr erleben!

dazu kommt aber, dass ich ein extrem gutmütiger mensch bin! alles tu ich für meine frau!

durch meine hilfe hat sie das sorgerecht für ihr kind wieder zurückbekommen! ihre tochter

wohnt nun seit über einem jahr bei uns und ich bin ihr "papa" (der leibliche vater ist an

drogen verstorben)! meine frau muss nicht arbeiten, sie kann sich voll und ganz um unser

kind kümmern und versuchen die vielen versäumnisse so gut es geht nachzuholen!

ich mache zusätzlich zum job sicher mehr als sie im haushalt! der garten ist sowieso mein

alleiniger arbeitsbereich! sie hat sich einen hund gewünscht! für mich war der gedanke einen

stinkenden und haarenden mitbewohner im haus zu haben schrecklich! nun haben wir einen!

mittlerweilen auch von mir liebgewonnen!

meine frau sagt oft zu mir, dass ich der pefekte man bin! außer eben ...

darf ich auch einen fehler haben?

aber scheinbar ist das allein weggehen für meine frau so wichtig, dass alles andere in den

schatten gedrängt wird! sind alle anderen bemühungen somit umsonst?

wenn das thema ansteht und ich sage, dass mir das nicht passt, bin ich sofort ein egoist!

oft denke ich, dass meine gutmütigkeit ausgenutzt wird! ich sollte mich bei diesem thema

auf mein "nein" versteifen und sehen ob sie ihre angedrohten konsequenzen realisiert!

davor habe ich aber auch angst, denn ich liebe sie wirklich sehr!

andererseits wenn sie sich deshalb von mir trennt und ihrem kind, den endlch wieder

gefundenen vater nimmt, weiß ich was ihr bedeute - nämlich nichts!

liege ich da so falsch?

lg

Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Natürlich sollen nicht "nur" sie etwas machen oder sich ändern. Daher mein Tip zum Kommunikationstraining. Ich sehe halt nur noch nicht, wie sie die Bereitschaft ihrer Frau zu einem Kompromiss in ihrem Sinne herstellen können.

Und um ehrlich zu schreiben : Für Ihre negativen Vorerfahrungen kann sie ja nichts. Natürlich besteht gerade bei jüngeren Parterninnen ein Risiko, dass man nicht zueinander passt oder "Sie" sich anders entscheidet.
Ich finde aber auch, dass eine erneute Trennungserfahrung eben auch ein Beweis für fehlende echte Liebe wäre.

Ich wünsche Ihnen, dass sie und ihre Frau klarer miteinander Reden und Streiten können. Dazu gibt es leider eben keine online vermittelbaren Tips, wohl aber eine Onlinepaarberatung (www.theratalk.de)
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

herzlichen dank für ihre aufbauenden und hilfreichen worte!

sie möchten mir offensichtlich durch die blume mitteilen, dass meine um 17 jahre jüngere frau nicht zu mir passt und dass dadurch das risiko größer ist, dass sie sich für einen anderen entscheidet!

danke XXXXX XXXXXür die lebensweisheit, dass eine trennung der beweis für fehlende liebe ist! hätte ich nicht gewusst!

bitte sind sie mir nicht böse, aber ein wenig mehr an kompetenz hätte ich mir schon erwartet!

ich habe mich mit einem problem an sie gewandt und habe mir eigentlich den einen oder anderen tipp erwartet.

dass meine frau nach ihrer ansicht nicht zu mir passt, ist für mich aber kein brauchbarer tipp!

da ich nicht vorhabe mir deshalb, als lösung des problems eine neue frau zu suchen, beende ich somit die korrespondenz!

 

einen schönen tag noch!

Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Upps. Reagieren Sie so bei ihrer Frau auch ?

Sie machen spekulative Gedankenraten. Ich würde mal behaupten : Da werden eher ihre eigenen Gedanken laut bzw. Befürchtungen.

Ich habe mit keiner Silbe davon geschrieben, noch daran gedacht.

Dennoch schönen Tag

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin