So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Duncan Klein.
Dr. Duncan Klein
Dr. Duncan Klein, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 155
Erfahrung:  Facharzt Kinder- und Jugendmedizin, Neonatologie
33633539
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. Duncan Klein ist jetzt online.

unser Sohn (2,5) bekam im Laufe des Tages eine Ausschlag- beginnend

Kundenfrage

unser Sohn (2,5) bekam im Laufe des Tages einen Ausschlag- beginnend bei den Füßen, später Windelbereich und dann auch Rücken/Brust. erscheinungsbild winzig kleine rote Pünktchen. Einhergehend mit Appetitlosigkeit/Nahrungsverweigerung und seit dem Abend dann auch hohes Fieber ü39.
war tagsüber aber agil und hat draussen gespielt, zwar nicht ganz so aktiv wie normal, aber doch recht aktiv.

Was könnte das sein?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. med. N. Gabriel hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sind es wirklich nur Pünktchen, oder vielleicht auch kleine Bläschen? Hat er auch was an der Mundschleimhaut/Zunge? Ist er normal geimpft?
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
ja, auch heute am 2. Tag des sichtbaren Ausschlages sind es nur winzige Pünktchen- am Rumpf +Windelbereich und ganz extrem an den Füßen (Beine/Arme kaum) leichter Juckreiz an den Füßen. Kein Fieber mehr. Kind ist altergemäß vollständig geimpft.
Experte:  Dr. Duncan Klein hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo und vielen Dank für Ihre Frage
Die Beschreibung ist klassisch und passt sehr gut zur Hand-Fuss-Mund-Krankheit (ausgelöst durch Coxsackie- oder Echoviren) und ist eine harmlose Kinderkrankheit.
Betäubender Mundspray/Gel für die Bläschen im Mund in Kombination mit Schmerz- und Fieberzäpfchen, damit ihr Sohn trinken kann, sowie um das Fieber b.Bedarf zu senken, bei starkem Juckreiz Fenistil Tropfen zum einnehmen, ansonsten zuwarten, nach spätestens 8-12 Tagen ist der ganze Spuk vorbei.
Alles Gute
Dr. Duncan Klein, Arzt
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 155
Erfahrung: Facharzt Kinder- und Jugendmedizin, Neonatologie
Dr. Duncan Klein und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin