So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Ich habe mich am Mittwoch im Markus-Krankenhaus in Frankfurt

Kundenfrage

Ich habe mich am Mittwoch im Markus-Krankenhaus in Frankfurt einer Ablation unterzogen, bin gestern entlassen worden und stelle jetzt - 16.30 Uhr - fest, dass ich 38.8° Fieber habe. Der diensthabende Kardiologe ist nicht erreichbar; ich soll später nochmals anrufen. Was ist zu tun bitte?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag !

Bleiben sie hartnäckig und rufen sie den diensthabenden Kollegen weiter an. Völlig richtige Entscheidung.

Haben Sie weitere Anzeichen eines viralen Infektes von Schnupfen, Gliederschmerzen, Heiserkeit oder so ? Zeichen eines Harnwegsinfektes mit Brennen beim Wasserlassen ?

Eigentlich sollte es keinen direkten Zusammenhang mit der Ablationsbehandlung geben. Erst recht nicht in diesem zeitlichen Zusammenhang. Man muss aber auf Nummer sicher gehen und u.a. eine Krankenhausinfektion mit einem entsprechendem Keim ausschliessen, im schlimmsten Fall eben auch eine Herzbeteiligung sicher ausschliessen lassen. Gerade im Zusammenhang mit dem direkten Entlassungstermin wäre eine erneute ambulante Vorstellung dort aus meiner Sicht die richtige Maßnahme (jedenfalls wäre dies mein Rat, wenn ich dort als diensthabender Assistent tätig wäre).

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin