So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian Lee.
Christian Lee
Christian Lee, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 375
Erfahrung:  Facharzt für Allgemeinmedizin (12 Jahre Praxis) & Spezialist für Infektiologie (10 Jahre)
32376790
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Christian Lee ist jetzt online.

Habe wegen einer scheiden und eierstockentz ndung arilin kombipackung

Kundenfrage

Habe wegen einer scheiden und eierstockentzündung arilin kombipackung für 6 tage verschrieben bekommen in der packungsbeilage steht aber nichts von diesen erkrankungen die ich habe wie darf ich das verstehen
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Christian Lee hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Abend,
Arilin ist ein etwas spezielles Antibiotikum das nur gegen die sog. anaeroben (anaerob: in Abwesenheit von Sauerstoff wachsend) Bakterien wirkt sowie gegen den einzelligen Parasiten Trimomonas vaginalis.

Trichomonas vaginalis verursacht klassischerweise eine Scheideninfektion mit gelblich-grünem Ausfluss. Der Parasit kann aber durch den Gebärmutterhalskanal hochsteigen und dort zu einer entzündlichen Reaktion führen.

Fälle mit Entzündungen im Bereiche der Eileiter sind beschrieben, meistens handelt es sich aber eher um sog. Ko-Infektionen mit einem zweiten, bakteriellen Erreger, wovon verschiedene Kandidaten möglich wären. Allerdings verursachen die besagten anaeroben Bakterien kaum alleine diese Art von Entzündung, wenn schon eher in Kombination mit andern, sog. aeroben (aerob: in Anwesenheit von Sauerstoff wachsend) Bakterien. Bei Eierstockentzündungen handelt es sich also oft um sog. polymikrobielle Entzündungen die durch mehrere Erreger gleichzeitig verursacht werden . Dabei müsste Metronidazol (Arilin) noch mit einem zweiten Antibiotikum kombiniert werden.

Allerdings stellt sich hier immer die Frage wie die Eierstockentzündung diagnostiziert wurde. Mit Sicherheit kann diese eigentlich nur mittels Bauchspiegelung festgestellt werden und reine Trichomonas-Infektionen können durchaus auch Beschwerden machen die eine gleichzeitig bestehende Eierstockentzündung vermuten liessen.

Was kann Ihnen nun geraten werden? Am besten würde ich mal die Wirkung des Arilin abwarten. Wenn die Beschwerden verschwinden, so waren es entweder Trichomonaden oder aber eine Störung der Scheidenflora durch Überwachsen mit 'ungünstigen' anaeroben Bakterien. Falls die Beschwerde nicht verschwinden müsste die Diagnose nochmals überprüft werden. In jedem Fall müssten dann Chlamydien und Gonokokken ausgeschlossen werden.

mit freundlichem Gruss, ChristXXXXX XXXXX
==============================================================
falls diese Info hilfreich war, danke XXXXX XXXXX für die Honorierung mit "Akzeptieren"