So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Meine 20 j hrige Tochter hat seit gestern ein H matom am rechten

Kundenfrage

Meine 20 jährige Tochter hat seit gestern ein Hämatom am rechten Beckenknochen- Unterbauch mit Ertastung einer Erhöhung, seit heute hat sie das gleiche auf der anderen Seite in Verbindung mit Schmerzen. Sie war heute beim Arzt, dieser war ratlos und hat sie an einen Orthopäden weiter verwiesen. Was könnte das bitte sein?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hatte denn ihre Tochter einen Unfall ? Hat der Arzt eine Aussage über die Ursache der Blutungen / Hämatome gemacht ?
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Nein, sie hatte keinen Unfall, noch ist sie gestürzt. Der Hausarzt war ratlos.
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Zurecht war der Hausarzt ratlos. Ehrlich gesagt wäre hier zunächst eine Gerinnungsdiagnostik erforderlich. Man muss doch klären, wieso ihre Tochter Blutungen / Hämatome entwickelte. Ich kann mir derzeit noch nicht erklären, was an orthopädischen Ursachen da in Frage kommen sollte. Es ist ja nicht ein knöchernes Problem, sondern zunächst ist dort ein Bluterguss, der dort nicht hingehört.

Wenn sie nicht geschlagen wurde oder gerinnungshemmende Medikamente einnimmt, ist das schon sehr sehr ungewöhnlich. Gibt es sonst Vorerkrankungen ?
drhippokrates und weitere Experten für Medizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sie hatte einen Zeckenbiss, das liegt ca. 16 Jahre zurück.

Blutbild war positiv mit Borreliose, Gesichtslähmung etc.

Das ganze hat sich vor ca. 3 Jahren wiederholt. Wir haben damals eine Hirnwasseruntersuchung mahcen lassen, die hat aber nichts ergeben.

Die beiden Borreliosewerte waren aber zu hoch, laut Internist.

Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Zumindest nach meiner Kenntnis kann ich da keinen Zusammenhang sehen, mag es aber auch nicht ausschiessen. Die Borreliose macht sich eher mit Lähmungen, Schmerzen bzw. Gelenkbeteiligung bemerkbar.

Merkwürdig ist es schon. Gerade wenn sie zuvor noch keine Blutungsneigung oder so hatte. Es gehört auf jeden Fall gründlich abgeklärt. Dazu gehört eine Medikamentenanamnese (ggf Pille), einschliesslich etwaiger Nahrungsergänzungsmittel etc.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Medizin