So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Dr. Med.
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 1990
Erfahrung:  Mehrjährige klinische Erfahrung in Innere Medizin, Neurologie und Psychiatrie
28345046
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

Hallo mein name ist Anita, 35J ich bin am wochenende v llig

Kundenfrage

Hallo mein name ist Anita, 35J

ich bin am wochenende völlig ausgetickt habe auf mein Nachbar eingeschalgen obwohl ich nicht zu gewalt neige. Das ganze basierte auf eine Angstzustand die mir zwar länger unterschwällig bewusst war, jedoch diese ausmas ist mir föllig unbekannt.
Meine Frage an Sie ist, was kann ich unternehmen aus diese Situation raus zu kommen. zum Wasfür artzt soll ich gehen (Hausartz der mich dann weiterüberweist?)
Übernehmen gesetzliche krankenkassen solche Kosten?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Tag !
Ansprechpartner wäre zunächst der Hausarzt, dann ein Facharzt für Psychiatrie. Eventuell auch eine Tagesklinik oder vollstationäre Behandlung, wenn sie weiter unter solchen Impulskontrollproblemen leiden.

Der Hausarzt könnte ggf. kurzfristig medikamentös eine Entlastung herbeiführen (z.B. mit Antidepressiva, ggf. auch einer niedrig dosierten neuroleptischen Medikation) und sie dann an einen Facharzt weiterleiten. Sinnvoll wäre sicher auch eine psychotherapeutische Begleitung bzw. Behandlung, doch sind hier meist längere Wartezeiten die Regel (mehrere Monate).

Natrlich zahlt die gesetzliche Krankenkasse die Kosten für eine entsprechende Therapie.