So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. A. Teubner.
Dr. A. Teubner
Dr. A. Teubner, Ärztin
Kategorie: Medizin
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  35 Jahre Privatpraxis; Akupunktur, ganzheitl. Schmerztherapien, Naturheilverfahren
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Medizin hier ein
Dr. A. Teubner ist jetzt online.

hallo, hab ein problem... bin schwanger und jeder fa den ich

Kundenfrage

hallo, hab ein problem...
bin schwanger und jeder fa den ich aufsuch will mir unter den rock gucken...
ich will das aber überhaupt nicht!!!
was kann ich machen???
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Medizin
Experte:  Dr. A. Teubner hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo und guten Tag,

wen meinen Sie mit fa? Facharzt, wie Gynokologe oder Urologe?-ich gehe mal davon aus.
Das ist tatsächlich ein Problem, denn was passiert, wenn die Entbindung kommt?, und es dabei möglicherweise zu Problemen kommt und z.B. ein Kaiserschnitt gemacht werden muss? Würden Sie aus Schamgefühl Ihr Kind riskieren?
Unser westlicher Kulturkreis sieht im menschlichen Körper nichts Anstößiges, Unanständiges - es ist Natur und sieht im Wesentlichen bei allen Frauen sehr ähnlich aus.
Die Fachärzte sehen "das" täglich zig-mal. Sie sind dabei sehr objektiv- das bringt der Beruf mit sich und sie sehen dabei nicht die Frau.
Es gibt keinerlei Grund sich für die eigene Weiblichkeit zu schämen.
Als erste Maßnahme könnten Sie herausfinden, ob es weibliche Fachärzte gibt, denen Sie sich sicher leichter zeigen können, denn was, wenn Sie sich eine Blasen- oder Harnröhrenentzündung fangen- kann jedem passieren- und damit Sie nicht unnütze Antibiotica nehmen müssen, ein Scheidenabstrich zur Bestimmung des wirksamen Medikaments gemacht werden muss?
Vielleicht kann dann die Gynokologin Ihnen weiterhelfen und selbst Ihre Geburt begleiten? Mit ihr können Sie dann auch, nachdem Sie Vertrauen gefasst haben, über Ihr gesteigertes Schamgefühl sprechen und es vielleicht auch -sich selbst und Ihrem Kind zuliebe überwinden.
Alles Gute und eine schöne Schwangerschaft und ein gesundes Kind Ihnen wünschend